Köln kann mehr
alle Meldungen »

25.02.2003

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Sterck: Köln fit gemacht für die Zukunft

Ralph Sterck, MdR
Bild vergrößern
Ralph Sterck, MdR
Ralph Sterck, MdR
Bild verkleinern
Ralph Sterck, MdR
Köln und Bonn haben sich geeinigt, bei der Energie- und Wasserversorgung sowie beim öffentlichen Personennahverkehr zu fusionieren. Dazu erklärt der FDP-Fraktionsvorsitzende Ralph Sterck:

„Wir haben Köln fit gemacht für die Zukunft. Endlich kommt der notwendige Schwung bei der Neupositionierung der Kölner Stadtwerke. Da der am Markt feststellbare Verdrängungswettbewerb dazu führt, dass die Mehrzahl der kommunalen Stadtwerke auf Dauer keine Überlebenschance haben wird, haben CDU und FDP schon in ihrem Koalitionsvertrag vom September 1999 veranlasst festzuschreiben, dass die GEW strategische Allianzen einzugehen hat, um beim Stromeinkauf und -absatz neue Märkte zu erschließen. Vorraussetzung war dafür die Gründung von GEW RheinEnergie, die Konsequenz daraus die Fusion mit den Bonner Stadtwerken.

Aber auch der öffentliche Personennahverkehr wird sich dem Wettbewerb stellen müssen. Europäische Anbieter scharren schon mit den Hufen. Darum haben auch hier CDU und FDP im Koalitionsvertrag festgelegt, dass die Struktur der KVB AG der sich verändernden Wettbewerbsituation angepasst werden muss und das Aufspalten in Sparten im Rahmen einer regionalen Lösung zu realisieren sei. Mit der Fusion mit den Bonner Stadtwerken wird nun auch diese Forderung erfüllt.

Gegen heftigste Widerstände von Seiten von SPD, Grünen und Gewerkschaften nach bekannt werden der Pläne im Jahr 1999 können wir nun diesen Erfolg für Köln einfahren. Es freut uns, dass wir Kurs gehalten haben und die Kritiker überzeugen konnten. Unter SPD-Herrschaft verharrten die Kölner Stadtwerke jahrelang im Dornröschenschlaf. Selbstverliebt durch die angebliche Kölner Größe wollte die Kölner SPD die Konsequenzen aus der europäischen Wettbewerbspolitik nicht wahrhaben. Jetzt sind sich alle einig, dass die bisherige bürgerliche Ratsmehrheit die Zeichen der Zeit genau richtig erkannt hat."

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I