Köln kann mehr
alle Meldungen »

06.03.2012

FDP-Stadtbezirksverband Porz

Meldung

Hinter Porzer Mauern

Elvira Bastian
Bild vergrößern
Elvira Bastian
Elvira Bastian
Bild verkleinern
Elvira Bastian
Liberale besuchten Forensische Psychiatrie

Die Vorsitzende des FDP-Stadtbezirksverbandes Porz, Elvira Bastian, organisierte eine informative Veranstaltung in der Klinik des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) in Westhoven. Mehr als ein Dutzend Interessenten folgten ihrer Einladung, darunter das Porzer Ratsmitglied Sylvia Laufenberg, der Porzer Bezirksvertreter Wolfgang Baumann sowie Kölner FDP-Kolleginnen und Kollegen und angemeldete Bürgerinnen und Bürger aus Porz.

Nachdem viele Sicherheitstüren und -gänge durchlaufen waren, gelangten alle zum Besprechungsraum mit Kaffee und Schnittchen. Hier referierten Chefarzt Dr. Herbert Meurer und Pflegedirektor Frank Allisat kurz über die Aufgaben des Landschaftsverbandes Rheinland im Klinik- und Gesundheitsbereich und stellten die Abläufe einer psychiatrischen Klinik mit aktuellen Behandlungsmöglichkeiten vor.

Bei der anschließenden Besichtigung einiger Räumlichkeiten erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Einblick in moderne Therapieformen. Sie umfassen arbeitstherapeutische Tätigkeiten wie Gärtnern, Schreinern, Metallverarbeitung oder Kunsttherapie wie Malerei und zählen ebenso zum normalen Tagesablauf von Erwachsenen, wie etwa Schule und Ausbildung bei jüngeren Patienten.

Entscheidend für den Erfolg jeder Therapie, so Dr. Meurer, sei immer eine gewisse „Vertrauensbasis“ zwischen Arzt und Patienten. Sie beinhalte „ein gegenseitiges mitmenschliches Absichern, um gemeinsame therapeutische Ziele festlegen zu können.“ Jeder muss sich hier auf die Mitarbeit des anderen verlassen können.

Besonders konnten sich die Besucherinnen und Besucher auch von den Sicherheitsvorkehrungen und Arbeitsbedingungen des Personals überzeugen. Weitere Themenschwerpunkte waren die Ausbildungsmöglichkeiten insbesondere auch für Haupt- und Realschüler in Pflegeberufen sowie die ständigen Weiterbildungs- und Schulungsangebote für Mitarbeiter.

Und schließlich noch der Wunsch seitens der Klinik, eine betreute Übergangsmaßnahme aufzubauen, in der erfolgreich therapierte Patienten, die keine Haftstrafe mehr zu verbüßen haben, konkrete Resozialisierungsmaßnahmen erproben könnten. Dr. Meurer nannte hier eine Art „überwachten Zwischenraum“, die so genannte „gelockerte Patienten“ in eine „Freiheit auf Probe“ entlassen könne.

Vielleicht ließe sich hier politisch etwas anstoßen, denn: „Je besser eine Wiedereingliederung geheilter Patienten in den normalen Arbeitsalltag gelingt, desto geringer ist der volkswirtschaftliche Gesamtschaden für die Gesellschaft.“

Kurzinfo: Die Abteilung Forensische Psychiatrie I der LVR-Klinik ist mit sechs Stationen am Standort Porz-Westhoven angesiedelt. Sie behandelt 148 ausschließlich männliche Patienten, davon 45 % mit Migrationshintergrund und widmet sich vor allem den besonderen Problemen und Bedürfnissen an Schizophrenie erkrankter und in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gestörter Menschen.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I