Köln kann mehr
alle Meldungen »

16.02.2012

Junge Liberale Köln

Meldung

Beckemeier: Kinderlosen-Abgabe ist blanker Unsinn!

Kim Denise Beckemeier
Bild vergrößern
Kim Denise Beckemeier
Kim Denise Beckemeier
Bild verkleinern
Kim Denise Beckemeier
Kinder sind eine Bereicherung für die Gesellschaft und dienen nicht primär zur Rettung der Volkswirtschaft

Die Forderung einer Abgabe für Kinderlose auf Initiative der Jungen Gruppe innerhalb der Unionsfraktion im Deutschen Bundestag ist nach Meinung der Jungen Liberalen Köln (JuLis) absurd und unrealistisch. Dazu erklärt die Kreisvorsitzende, Kim Denise Beckemeier:

„Es ist schon bemerkenswert, dass eine Partei, die sich der christlichen Lehre verschrieben hat, eine Kinderlosen-Abgabe fordert. Kinder sollten aus Liebe und dem Wunsch der jeweiligen Partner entstehen.

Das Zeugen von Kindern sollte nicht primär zur Rettung der deutschen Volkswirtschaft und der Sozialversicherungssystemen gesehen werden, sondern als Bereicherung der Gesellschaft. Der Entwurf der oben genannten Beteiligten würde das partnerschaftliche Leben und dem vom Grundgesetz garantierte Schutz der Ehe widersprechen, da die Ehepartner in ihrer Familiengestaltung maßgeblich beeinträchtigt wären.

Zwar zeigen sich immer deutlicher die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Probleme durch den demographischen Wandel. Es kann nicht die Lösung sein, dass Paare, die keine Kinder bekommen können, durch eine Kinderlosen-Abgabe bestraft werden.“

In einem Interview mit der Mitteldeutschen Zeitung hatte der Sprecher der Jungen Gruppe in der CDU/CSU Bundestagsfraktion, Marco Wanderwitz, angeregt, eine Kinderlosen-Abgabe ins Grundgesetz schreiben zu lassen. Diese solle ab dem Alter von 25 Jahren greifen, sollte bis dahin der betreffende Bürger kinderlos geblieben sein. Die Abgabe solle 1 % des Einkommens betragen.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zum Thema Plattformökonomie

Aktuelle Highlights

Fr., 04.05.2018 Aktuelle Stunde der FDP zum Stadtwerke-Skandal eröffnet Ratssitzung Auch Ost-West-U-Bahn als liberale Initiative auf Tagesordnung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Auf Antrag der FDP-Fraktion eröffnete ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dom-Museum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr

Termin-Highlights


Fr., 25.05.2018, 18:00 Uhr
Datenschutzstammtisch zum Start der EUDSGVO
Handeln oder Haften! Ab dem 25.5.18 gilt europaweit die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das neue ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr