Köln kann mehr
alle Meldungen »

11.02.2012

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Köln ertrinkt im Schuldensumpf

Historisches Rathaus
Historisches Rathaus
Historisches Rathaus
Bild verkleinern
Historisches Rathaus
Breite: Kämmerin hat außer Luftbuchungen keinen Plan

FDP-Fraktionsgeschäftsführer Ulrich Breite erklärt:

„Mit dem 1. Veränderungsnachweis zum eingebrachten Haushalt für das Jahr 2012 sind nun die harten Fakten auf dem Tisch. Köln ertrinkt im Schuldensumpf. In den nächsten vier Jahren summiert sich die Deckungslücke des städtischen Haushalts auf 1,16 Mrd. Euro. Ohne die großzügigen Mehrerträge durch Land (Gemeindefinanzierungsgesetz) und Bund (schrittweise Übernahme der Grundsicherung im Alter) wäre es noch viel schlimmer. Hier kann man nicht mehr von einer Deckungslücke, sondern muss von einem Defizitkrater sprechen.

Die Zahlen sind erschütternd. In den nächsten drei Jahren reißt die Stadt zweimal eindeutig die 5%-Schranke für die Entnahme aus der Rücklage, einmal ist sie ganz dicht davor. Nach dem jetzigen Zahlenwerk steht die Stadt mit beiden Beinen in der Haushaltssicherung und die Regierungspräsidentin als Sparkommissarin im Kölner Rathaus. Nach der Aussage der Kämmerin ist nicht mal die Genehmigung eines Haushaltssicherungskonzeptes sicher, da eine Entschuldung innerhalb von zehn Jahren vorgelegt werden muss. Da dies schwierig ist, droht für unbestimmte Zeit ein Nothaushalt.

In der Vorlage drängt die Kämmerin zu weiteren Einsparungen bzw. Steuererhöhungen in Höhe von 60 Mio. Euro und rechnet damit das Defizit klein. Doch wo die Ergebnisverbesserungen herkommen sollen, sagt die Kämmerin nicht. Schon bei der Einbringung des Haushaltsplanentwurfes für 2012 im Oktober 2011 hat sie dauerhafte „Ergebnisverbesserungen“ von 120 Mio. Euro eingeplant. Auch dazu liegen bis heute keine Vorschläge vor.

Ohne konkrete Vorschläge für den Defizitabbau bleiben die Zahlen reine Luftbuchungen. Die FDP erwartet daher belastbare Vorschläge, wie das Haushaltsdefizit verringert wird. Allein auf die Steuerschätzung im Mai zu warten, reicht nicht aus. Die Kämmerin ist aufgefordert, dem Rat Konsolidierungsvorschläge für den Haushalt zu unterbreiten. Denn nur auf einer realen Basis kann der Rat den Haushalt beraten. Luftbuchungen helfen uns da nicht weiter.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
Sa., 18.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I