Köln kann mehr
alle Meldungen »

02.02.2012

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Bezirksbürgermeister darf nicht von Extremisten abhängen

Karl-Heinz Daniel, Mitglied der Bezirksvertretung Rodenkirchen
Bild vergrößern
Karl-Heinz Daniel, Mitglied der Bezirksvertretung Rodenkirchen
Karl-Heinz Daniel, Mitglied der Bezirksvertretung Rodenkirchen
Bild verkleinern
Karl-Heinz Daniel, Mitglied der Bezirksvertretung Rodenkirchen
Sterck: Konsequenzen aus Überlastung gezogen

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen musste gestern einen neuen Bezirksbürgermeister. Der bisherige Amtsinhaber, Eberhard Petschel von den Grünen, ist wegen Überlastung aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten. Dazu erklärt der FDP-Fraktionsvorsitzende im Rat der Stadt Köln, Ralph Sterck:

„Für uns Kölner Liberale ist es bedeutsam, dass über die Parteigrenzen hinweg Demokraten gemeinsam für unsere freiheitliche Grundordnung zusammenstehen. Die Wahl der Repräsentanten unserer Demokratie darf darum auch nicht von Stimmen der Extremisten abhängig sein und werden.

Darum war es der FDP so wichtig, dass der neue Bezirksbürgermeister nicht erst durch die Stimmen von Pro Köln gewählt wird, sondern durch eine lupenreine Mehrheit von Demokraten. Dafür haben sich Parteidifferenzen bei Demokraten unterzuordnen. Deshalb hat die FDP-Fraktion in der Bezirksvertretung Rodenkirchen für den SPD-Kandidaten Mike Homann gestimmt, da nur dieser Kandidat diese lupenreine Mehrheit aus Demokraten gewährleistete.

Nach dem Rückzug von Petschel aus Überlastung im Amt – Zitat „Man betreibt Raubbau an seiner Gesundheit“ – musste die Bezirksvertretung ihre Repräsentanz verträglicher ausgestalten, da auch der neue Bezirksbürgermeister mitten im Berufsleben steht und eine junge Familie zu ernähren hat. Die Bezirksvertretung einigte sich daraufhin mehrheitlich auf einen dritten Stellvertreter als zeitliche Entlastung. Diese Lösung lässt unsere Hauptsatzung zu.

Die Bezirksvertretung wählte dann – mit der gleichen Mehrheit aus Demokraten – den FDP-Bezirksvertreter Karl-Heinz Daniel zum dritten Stellvertreter. Im Namen der FDP-Ratsfraktion gratulieren wir ihm ganz herzlich zur Wahl. Daniel ist liberales Urgestein in Rodenkirchen, bestens in seinem Heimatbezirk vernetzt und mit seinem (Un-)Ruhestand sicherlich eine gute Wahl zur Entlastung des Bezirksbürgermeisters.

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen hat sich aus den ausgeführten Gründen mehrheitlich für einen dritten Stellvertreter ausgesprochen. Und da nun mal eine Wahl stattfand, haben es natürlich die Kölner Liberalen am liebsten, wenn einer ihrer Kandidaten gewählt wird. Alles andere wäre zumindest „ungewöhnlich“. Wir erlauben uns, uns über die Wahl von Karl-Heinz Daniel uns genauso zu freuen, wie dies SPD, CDU und Grüne bei ihren Kandidaten auch tun.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
Sa., 18.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I