Köln kann mehr
alle Meldungen »

17.11.2011

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Noch bis Montag: Wahl der Seniorenvertretung

Karl-Heinz Daniel, Mitglied der Bezirksvertretung Rodenkirchen
Bild vergrößern
Karl-Heinz Daniel, Mitglied der Bezirksvertretung Rodenkirchen
Karl-Heinz Daniel, Mitglied der Bezirksvertretung Rodenkirchen
Bild verkleinern
Karl-Heinz Daniel, Mitglied der Bezirksvertretung Rodenkirchen
Liberale Kandidaten in Lindenthal und Rodenkirchen

Bis zum 21. November findet die nächste Kölner Wahl zur Seniorenvertretung statt. 85 Seniorinnen und Senioren bewerben sich dabei um die Stimmen der Wählerinnen und Wähler. Wahlberechtigt ist dabei, wer in Köln seinen Hauptwohnsitz und das 60. Lebensjahr vollendet hat. Auch vier Kölner Liberale, Karl-Heinz Daniel, Hartmut Stein, Günther Schwichtenberg und Dr. Gerhard Haider, werben um Stimmen und ein Mandat.

Stadtbezirk Rodenkirchen

Karl-Heinz Daniel wohnt seit über 50 Jahren in Köln, war über 30 Jahre als Prokurist eines Kölner Unternehmens und ist seit 1990 freiberuflich als Betriebswirt tätig. Bereits als Rodenkirchen noch eine eigenständige Gemeinde war, war Daniel politisch für die FDP aktiv. So war er von 1969 bis 1974 Fraktionsvorsitzender der FDP im Gemeinderat Rodenkirchen. Seit 1997 gehört er der Bezirksvertretung Rodenkirchen an. Ihm liegt besonders am Herzen, dass der Stadtbezirk mit 100.000 Einwohnern in 13 Stadtteilen von der Ortspolitik und der städtischen Bezirksverwaltung bürgernah in seiner sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung und Vielfalt gestaltet wird.

Dr. Gerhard Haider wohnt seit 1971 in Köln und hat als Physiker und EDV-Leiter gearbeitet. 1992 trat er der FDP bei. Als Seniorenvertreter möchte er als Ansprechpartner für Senioren fungieren und deren Interessen in der Lokalpolitik sowie bei sozialen und kirchlichen Einrichtungen vertreten und durchsetzen. Des Weiteren möchte er sich für spezielle PC- und Internetkurse für Senioren und die Behebung der vielen Hürden und Missstände für ältere Menschen im städtischen Alltag einsetzen.

Stadtbezirk Lindenthal

Hartmut Stein ist bereits Mitglied der Seniorenvertretung und für diese in der Bezirksvertretung Lindenthal kooptiert. Er wohnt selbst in Sülz. Ehrenamtlich engagiert er sich außerdem als 1. Vorsitzender bei „Menschen begegnen e.V. Besuchsdienst Lindenthal“ und ist Betreuer des SeniorenNetzwerks Lindenthal, Sülz und Klettenberg. Wie bereits in den letzten fünf Jahren möchte er sich weiter dafür einsetzen, den Einfluss der Senioren zu bündeln und in den entscheidenden Gremien zum Vorteil der älteren Generation durchzusetzen.

Günther Karl Friedrich Schwichtenberg ist waschechter Kölner, studierte nach dem Abitur auf dem Gymnasium Kreuzgasse Theoretische Physik und arbeitete als IT-Fachmann. Ehrenamtlich engagierte er sich bereits in der Regionalgruppe der „Gesellschaft für Informatik“ und im „Kunst- und Literaturverein für Gefangene“. Im Seniorenrat möchte er sich gerne für die Beseitigung von Angsträumen im ÖPNV, die besonders auf ältere Menschen oft eine hohe Abschreckungswirkung besitzen, und die gezielte Kommunikation der Angebote und Möglichkeiten der Seniorenfreizeitprogramme in Köln einsetzen. Außerdem möchte er das Wissen und die Fähigkeiten der Seniorinnen und Senioren für andere Menschen nutzbar machen. Dabei kann er sich ein Art Mentoringprogramm vorstellen.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I