Köln kann mehr
alle Meldungen »

27.10.2011

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Bundeswehrstandort Köln wird kleiner, bleibt aber erhalten

Deutscher Bundestag
Deutscher Bundestag
Deutscher Bundestag
Bild verkleinern
Deutscher Bundestag
“Einzelne Standorte nicht gegeneinander ausspielen"

Heute erläuterte Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU), wie sich die Neuausrichtung der Bundeswehr auf die Standorte der Bundeswehr in ganz Deutschland auswirken wird. Klar ist, dass es bei der Reduzierung des Bundeswehrumfangs auf 185.000 Soldatinnen und Soldaten in vielen Standorten zu Kürzungen kommen muss.

Köln als bislang größter Bundeswehrstandort ist hiervon ebenfalls betroffen und wird von 7.910 Dienstposten 5.720 behalten können. Hierzu erklären die Kölner Bundestagsabgeordneten Ursula Heinen-Esser (CDU), Dr. Werner Hoyer (FDP) und Dr. Michael Paul (CDU):

„Es ist wichtig und erfreulich, dass – wie im Berlin/Bonn-Gesetz festgelegt - Bonn erster Dienstsitz des Bundesverteidigungsministeriums bleibt. Allerdings sollten die einzelnen Standorte der Bundeswehr nicht gegeneinander ausgespielt werden.

So ist es zu bedauern, dass der Aufwuchs der Streitkräftebasis Bonn zu Lasten den Standortes Köln geht. Köln verliert durch die Reform beinahe 2.200 Dienstposten und wichtige Einrichtungen. Das entspricht einer Reduktion um fast 30 Prozent.

Langfristig ist jetzt jedoch klar, dass die wichtige Rolle der Bundeswehr in der Region Köln/Bonn erhalten bleibt und viele wichtige Dienstposten gehalten werden konnten. Die Auflösung des Heeresamtes in Raderthal wird durch das entstehende Amt für Heeresentwicklung abgefedert.

Insgesamt wurde darauf geachtet, dass weder der Standort Porz-Wahn noch die Konrad-Adenauer-Kaserne in Raderthal überproportional an Truppenteilen verlieren. Es ist jedoch zu bedauern, dass oberste Führungsebenen aus Köln abgezogen werden.

Der Vorgang zeigt einmal mehr, wie wichtig es ist, dass sich die Verantwortlichen auf kommunaler Ebene der bedeutenden Rolle der Bundeswehr für die Stadt bewusst sind. Hier hätten wir mehr Einsatz für die Soldatinnen und Soldaten erwartet.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I