Köln kann mehr
alle Meldungen »

12.09.2011

Auswärtiges Amt

Meldung

Unterstützung für Konferenz gegen Streumunition

Bild verkleinern
Auswärtiges Amt gibt 70.000 Euro

Heute beginnt in Beirut die zweite Vertragsstaatenkonferenz zur Streumunitionskonvention. Staatsminister Werner Hoyer erklärte dazu in Berlin:

„Libanon gehört zu den von Streumunition am stärksten betroffenen Ländern der Welt. Tausende Libanesen sind von dieser menschenverachtenden Waffe betroffen. Die Bedeutung der Streumunitionskonvention ist in Beirut mit Händen greifbar.

Deutschland hat sich von Anfang an mit Nachdruck für die Ächtung dieser schrecklichen Munition eingesetzt. Mit der Konferenz von Beirut appellieren wir auch an die Staaten, die der Konvention bisher noch nicht beigetreten sind. Unser Ziel ist eine Welt ohne Streumunition.“

Im Vordergrund der Konferenz steht die weitere Implementierung des noch jungen Übereinkommens. Neben Entscheidungen zur künftigen Ausgestaltung der Konvention soll insbesondere eine erste Bilanz gezogen werden zur Umsetzung des Aktionsplans, beispielsweise zu Bestandszerstörung und Räumung von Munition. Der Aktionsplan war letztes Jahr auf der ersten Vertragsstaatenkonferenz in Laos beschlossen worden.

Die Vertragsstaatenkonferenz zum Übereinkommen über Streumunition findet vom 12. - 16. September 2011 in Beirut statt. Deutschland unterstützt die Veranstaltung mit 70.000 Euro. Damit wird neben der Konferenzorganisation auch die Teilnahme von Delegationen und Zivilgesellschaft aus einkommensschwachen Staaten unterstützt.

Das Oslo-Übereinkommen der Vereinten Nationen zum Verbot von Streumunition ist am 01. August 2010 in Kraft getreten. Bislang haben 109 Staaten die Konvention unterzeichnet.

Deutschland wird seine eigenen Bestände an Streumunition bereits vor Ablauf der vereinbarten Frist zerstört haben. Auch anderen Staaten bietet Deutschland Unterstützung bei der Bestandszerstörung an.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr
Fr., 13.10.2017 FDP: Köln digitaler, sportlicher und sauberer machen Änderungen am städtischen Haushalt 2018 Ulrich Breite, MdR
Der Geschäftsführer und Finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, ... mehr
Mi., 30.08.2017 FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I