Köln kann mehr
alle Meldungen »

21.11.2002

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Prager NATO-Gipfel für Deutschland wichtig

Dr. Werner Hoyer, MdB
Dr. Werner Hoyer, MdB
Dr. Werner Hoyer, MdB
Bild verkleinern
Dr. Werner Hoyer, MdB
Zum Beschluss des Prager NATO-Gipfels, sieben neue Mitglieder in die Allianz aufzunehmen, erklärt der Stellvertretende Vorsitzende und außenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Dr. Werner Hoyer, aus Köln:

Die NATO lebt - sie hat in Prag sieben neue Mitglieder aufgenommen. Ein historischer Schritt, der die Bedeutung der nordatlantischen Allianz als wichtigster Stabilitätsanker für Europa unterstreicht.

Aber das kann nicht alles sein - die NATO muss in Prag beweisen, dass sie sich den neuen sicherheitspolitischen Herausforderungen stellen und wieder zu einer wirklich tragfähigen Brücke über den Atlantik werden will. Die NATO steht auf Betreiben der USA vor einem radikalen Erneuerungsprozess - von einem reinen Verteidigungsbündnis hin zu einem entscheidenden Akteur der Weltpolitik.

Im Atlantischen Bündnis müssen Amerikaner und Europäer klären, wie sie sich gemeinsam den neuen Bedrohungen stellen, wie sie die Entwicklung des Völkerrechts und der globalen Sicherheitsstrukturen vorantreiben wollen. Denn wer, wenn nicht die NATO, bietet dafür den notwendigen Integrationsrahmen und die operativen Fähigkeiten?

Und in Prag muss die Bundesregierung den amerikanischen und auch den europäischen Freunden ein deutliches Signal geben, dass der deutsche Wahlkampf-Populismus jetzt endlich vorbei ist und dass Deutschland bereit ist, sich seiner internationalen Verantwortung zu stellen.

Für Deutschland ist der Prager Gipfel mindestens ebenso wichtig wie für die Neumitglieder. Denn auch wir müssen in Prag einen Weg zurück ins Herz der Allianz finden. Prag wird das atlantische Canossa für Schröder - auch wenn der amerikanische Präsident sich weigert, den Bundeskanzler direkt zu sprechen.

Die NATO ist in Prag auf dem Weg zu neuen Ufern - nicht nur mit der zweiten Erweiterungsrunde, sondern auch mit den anstehenden Entscheidungen über eine strategische Neuausrichtung. Für Deutschland kommt es in Prag darauf an, wieder einen festen Platz im Boot zu finden. Denn nur dann werden wir künftig auch den Kurs mitbestimmen können.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 13.10.2017 FDP: Köln digitaler, sportlicher und sauberer machen Änderungen am städtischen Haushalt 2018 Ulrich Breite, MdR
Der Geschäftsführer und Finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, ... mehr
Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I