Köln kann mehr
alle Meldungen »

10.08.2011

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Strunde wieder oberirdisch fließen lassen

Dr. Rolf Albach
Bild vergrößern
Dr. Rolf Albach
Dr. Rolf Albach
Bild verkleinern
Dr. Rolf Albach
Albach: Bach soll zum Erlebnis für Mülheim werden

Runde 900 Jahre floss die Strunde als offener Bach aus dem Bergischen Land kommend durch Mülheim bis zum Rhein. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde sie in weiten Teilen unter die Erde verbannt. Dabei ist heute in Vergessenheit geraten, wie wichtig und bedeutsam die Strunde einst im Rechtsrheinischen war und wie sie so auch Mülheim maßgeblich mitgeprägt hat.

Ein Antrag der FDP-Fraktion zur Beseitigung dieses misslichen Zustandes steht bei der nächsten Sitzung des zuständigen Fachausschusses zur Beratung an. Dazu erklärt der umweltpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Dr. Rolf Albach:

„Die Strunde hatte besonders für den Stadtbezirk Mülheim große Bedeutung. Ein Großteil der Mühlen, die Mülheim den Namen gegeben haben, wurde von der Strunde angetrieben. Deswegen galt sie lange Zeit auch als Deutschlands fleißigster Bach.

Im Rahmen der Regionale 2010 fand die Strunde durch zwei Projekte in Buchheim und Mülheim noch einmal Aufmerksamkeit. Während jedoch in der Innenstadt die Projekte der Regionale trotz aller Schwierigkeiten in harter Arbeit realisiert werden, scheint das Projekt „Strunde“ zumindest in Buchheim und Mülheim zu versickern.

Viele Bäche sind im Vergleich zu ihrem ursprünglichen Zustand nicht wiederzuerkennen. Begradigungen, Betonierungen, Verengungen oder sogar Kanalisierungen verbannen sie aus dem Bewusstsein der Menschen. Jedoch kann frei fließendes Wasser als erlebbare Geschichte und als Erholungsfaktor ganz erheblich die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger erhöhen. Dies wäre auch für Mülheim sehr bedeutsam und standtortstärkend.

Die Strunde sollte entsprechend der Überlegungen der für die Bäche zuständigen Stadtentwässerungsbetriebe wieder dazu werden, wofür der Name Strunde auch steht bzw. woher er sich ableitet, nämlich zu einem „strudelnden“ und „frisch, lebendigen“ Bach, der als historische und zukünftige Lebensader im Zentrum des größten Stadtbezirkes Kölns wieder zum Erlebnis für die Bürgerinnen und Bürger wird.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Umweltschutz.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr