Köln kann mehr
alle Meldungen »

12.10.2001

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP stellt Parkplatzreserve bereit

Hier finden Sie den Parkplatz
Hier finden Sie den Parkplatz
Hier finden Sie den Parkplatz
Bild verkleinern
Hier finden Sie den Parkplatz
Auf Initiative der FDP-Fraktion wird der kommende Samstag für viele Kölnerinnen und Kölner sowie Besucher aus dem In- und Ausland zu einem besonderen Erlebnis. Die Kölner Geschäfte bieten ihren Kunden die Möglichkeit, bis 21.00 Uhr einzukaufen. Trotz dieser einmaligen Liberalisierung sieht die FDP-Fraktion die mobile Freiheit des Bürgers durch den erhöhten Parkdruck beschnitten. Daher wird die FDP-Fraktion in Kooperation mit den Jungen Liberalen Köln die Tore des Hauses Neuerburg öffnen und somit weiteren Parkraum zur Verfügung stellen. Die freiwilligen „Parkgebühren“ werden ausschließlich an den Sozialdienst katholischer Frauen mit ihrem Projekt „Make Up“ gespendet. Dies kommt der Finanzierung des Betreuungsbusses am Straßenstrich Geestemünder Straße zu Gute.

Dazu Ralph Sterck, Fraktionsvorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln:
„Wir freuen uns sehr, dass wir es geschafft haben, den Bürgerinnen und Bürgern einen Samstag der Extraklasse zu bieten. Bis 21.00 Uhr haben alle Kölner und Nicht-Kölner die Gelegenheit, stressfrei einzukaufen und Köln zu erleben. So sehr ich mich über diese neuen Freiraum als Liberaler freue, so sehr ärgere ich mich als Autofahrer über die gespannte Parkplatznot. Daher eröffnet die FDP-Fraktion mit Hilfe der Jungen Liberalen im Herzen Kölns die erste liberale Parkraumoase in der Servicewüste Deutschland. Der Parkraum am Haus Neuerburg wird werktags von den Bediensteten der Stadt Köln genutzt und steht am Wochenende leer. Da ist es nur gerecht, den Bürgerinnen und Bürgern am extra-langen Samstag ein Stück Freiheit zurückzugeben. Die FDP-Fraktion will mit dieser Aktion Vorbild sein für öffentliche Liegenschaften und für Unternehmen in der Innenstadt mit ungenutztem Parkraum, den Besuchern Kölns an langen Samstagen breite Parkmöglichkeiten zu bieten. Hören wir am Samstag aus dem Radio, dass im Bereich Dom/Rhein alle Parkplätze belegt sind, beginnt die liberale Parkrauminitiative mit weit offenen Toren am Haus Neuerburg. Da wir aus der Not der Autofahrer kein Gewinn schlagen wollen, aber eine Tugend machen können, spenden wir die Parkgebühren dem Sozialdienst katholischer Frauen zwecks Unterstützung ihres Betreuungsbusses auf einem Parkraum der besonderen Art.“

Der Parkplatz des Hauses Neuerburg ist über die Zufahrtstraße „Obenmarspforten“ gegenüber „An Farina“ zu erreichen. Das Haus Neuerburg liegt direkt gegenüber dem neuen Wallraff-Richartz-Museums/Fondation Corboud.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I