Köln kann mehr
alle Meldungen »

02.07.2011

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Berlin, Berlin, wir waren in Berlin

Die Gruppe mit Dr. Werner Hoyer (Mitte) vor dem Auswärtigen Amt
Bild vergrößern
Die Gruppe mit Dr. Werner Hoyer (Mitte) vor dem Auswärtigen Amt
Die Gruppe mit Dr. Werner Hoyer (Mitte) vor dem Auswärtigen Amt
Bild verkleinern
Die Gruppe mit Dr. Werner Hoyer (Mitte) vor dem Auswärtigen Amt
Auf Einladung von Werner Hoyer MdB wandelten 47 „staatse Kerls“ auf Berliner Pfaden

Ende März besuchten 47 interessierte Liberale und ihre Freunde die Bundeshauptstadt. Eingeladen hatte der Kölner Bundestagsabgeordnete Dr. Werner Hoyer, Staatsminister im Auswärtigen Amt.

Am Mittwochvormittag ging es los mit dem ICE von Köln nach Berlin-Hauptbahnhof. Dort wurde die Truppe von Stadtführer Matthias Hopp direkt in Empfang genommen: Auf ging es zur ersten Stadtrundfahrt. Der charmante Reiseführer machte das Sight-Seeing durch seine witzigen und kenntnisreichen Erläuterungen zu einem ersten Höhepunkt der Tagungsreise.

Der zweite Besuchstag führte die liberalen Männer in den Deutschen Bundestag im Reichtagsgebäude. Wie der Zufall es wollte, konnte während des Besuchs der Plenarsitzung ein Redebeitrag von FDP-Bundestagsabgeordneten Michael Kauch zum Atom-Moratorium verfolgt werden. Beim anschließenden Mittagessen im Restaurant Corroboree im Sony Center stand Kauch dann für Fragen und eine interessante Diskussion zur Verfügung.

Freitag um 9 Uhr früh – für die meisten nach intensivem Studium des Berliner Nachtlebens eine schwierige Uhrzeit – ging es zum Informationsgespräch ins Bundespresseamt. Dort wurde die Gruppe, die ausschließlich aus Männern bestand, irrtümlich für eine Fußball- oder Sportlermannschaft gehalten. Beim sich anschließenden Besuch im Auswärtigen Amt am Werderschen Markt sorgte der dortige Pressereferent für große Erheiterung, da er die Gruppe gar für ein Priesterseminar hielt.

Nach einer Einführung in die vielfältigen Geschäftsbereiche des Auswärtigen Amts nahm sich Staatsminister Hoyer für eine ausgiebige und ausführliche Diskussion der aktuellen weltpolitischen Ereignisse, insbesondere im Mittelmeer- und Nahostbereich, Zeit. Dr. Hoyer beleuchtete die Problematik der derzeitigen auswärtigen Politik und trug mit seinen Ausführungen zu einem besseren Verständnis des Abstimmverhaltens der Bundesrepublik in der Libyen-Frage im Weltsicherheitsrat bei.

Am Nachmittag führte es die Mannschaft nach Hohenschönhausen zur ehemaligen Zentralen Untersuchungshaftanstalt der Staatssicherheit der DDR. Die Führung übernahm ein ehemaliger Häftling, der durch die Schilderung seines persönlichen Schicksals und der Erlebnisse in dieser Haftanstalt die beklemmenden Eindrücke von dem menschenverachtenden System nachdrücklich unterstrich.

Den Freitagabend nutzten die meisten der Reisegruppe dann wieder, um rings um die Motzstraße in die Verlockungen der Berliner Nachtwelt einzutauchen.

Der letzte Besuchstag in Berlin brachte das sicherlich eindringlichste und bedrückendste Erlebnis: die Führung und Besichtigung der Gedenkstätten „KZ und Speziallager Sachsenhausen“ bei Berlin. Die gewaltige Fläche, auf der zeitweise bis zu 80.000 Menschen gefangen gehalten wurden, und die authentische Dokumentation bewegten und machten sprachlos.

Am Nachmittag ging es dann mit dem ICE wieder zurück in die kölsche Heimat. Die Rückfahrt bescherte der illustren Gruppe noch viel Spaß und hinterließ bei allen Mitfahrern den Wunsch nach einer Wiederholung, denn nach einhelliger Meinung war das eine tolle Reise in die Hauptstadt. Besonderer Dank gilt daher Dr. Werner Hoyer, der die Besuchsfahrt ermöglicht hat und seinem Referenten Jörn Freynick, der es auf sich nahm, die Männerriege sicher und souverän durch Berlin zu lotsen.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Lesben und Schwule.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr