Köln kann mehr
alle Meldungen »

15.05.2011

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Kölner Liberale stark beim Bundesparteitag vertreten

Bild verkleinern
Anträge zu Steuerpolitik und Europa bestimmten Debatte
Hoyer wieder im Bundesvorstand


Die Kölner Liberalen waren beim FDP-Bundesparteitag stark vertreten. Bezirksvorsitzender Werner Hoyer, die Kreisvorstandsmitglieder Hans H. Stein, Bettina Houben, Dietmar Repgen, Gerd Kaspar und Alexander Vogel, die Ratsmitglieder Ralph Sterck, Manfred Wolf, Reinhard Houben und Ulrich Breite, die Bundesfachausschussvorsitzende Elisabeth Pott und das JuLi-Bundesvorstandsmitglied Max Klefenz nahmen die weite Reise nach Rostock auf sich.

Bereits in die Aussprache über den Rechenschaftsbericht des Bundesvorsitzenden Guido Westerwelle hatten sich Reinhard Houben und Dietmar Repgen zu Wort gemeldet. Houben, der den scheidenden Bundesvorsitzenden schon seit fast 30 Jahren aus jung-liberalen Zeiten kennt, dankte ihm für seine jahrzehntelange, aufopfernde und erfolgreiche Arbeit für die FDP. Repgen mahnte steuerpolitische Erfolge der Bundesregierung an. Hier müsse endlich geliefert werden.

Diesem Appell ließen die Kölner Delegierten auch Taten folgen. Sie brachten einen entsprechenden Änderungsantrag ein, der die verschiedenen Anträge zu diesem Thema bündelten. Nach einer engagierten Debatte, an der sich neben Repgen auch Stein beteiligte, beschloss der Parteitag, die angestrebten Entlastungen z.B. beim Solidaritätszuschlag und Vereinfachungen z.B. bei der Mehrwertsteuer noch in dieser Legislaturperiode anzugehen.

Bei den turnusmäßig anstehenden Wahlen zum Bundesvorstand wurde der Staatsminister im Auswärtigen Amt Werner Hoyer als Beisitzer wiedergewählt. "Ich freue mich, im Team unter dem neuen Vorsitzenden Philipp Rösler mitarbeiten zu können, um für die FDP neue inhaltliche Glaubwürdigkeit zu verschaffen und damit aus dem Umfragetief zu führen", erklärte Hoyer nach seiner Wahl. Hans-Hermann Stein wurde Delegierter für die europäischen Liberalen ELDR.

Hoyer war in die Debatte um den Leitantrag des Bundesvorstandes zur Europapolitik stark involviert. Unter dem Motto "Europa ist Deutschlands Zukunft" legte der Parteitag ein klares Bekenntnis zur europäischen Integration und zur FDP als Europapartei ab. Im Ergebnis wurde deutlich, dass die Partei die Einrichtung des Europäischen Stabilitätsmechanismus als Voraussetzung zur Verhinderung neuer Schuldenkrisen in überwältigender Mehrheit mitträgt.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr