Köln kann mehr
alle Meldungen »

18.04.2011

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

NATO-Außenminister trafen sich in Berlin

Brandenburger Tor
Brandenburger Tor
Brandenburger Tor
Bild verkleinern
Brandenburger Tor
Staatsminister Hoyer gedenkt Richard Holbrooke

Die Perspektiven für Libyen und für Afghanistan sowie die Reform der Partnerschaften der Allianz - dies waren die bestimmenden Themen des Außenministertreffens der NATO am 14./15. April 2011 in Berlin. Die "Frühjahrstagung" war das erste Treffen der NATO- Außenminister in Deutschland seit 1996.

Außenminister Westerwelle und NATO-Generalsekretär Rasmussen fungierten als Gastgeber des Treffens. Neben den 28 Mitgliedstaaten der Allianz tagten auch die Truppensteller der ISAF-Mission in Afghanistan sowie der NATO-geführten Operation in Libyen, der NATO-Russland-Rat und die Kommissionen der Allianz mit Georgien und der Ukraine. Insgesamt kamen rund 60 Delegationen mit 800 Delegierten in Berlin zusammen.

Werner Hoyer traf am Donnerstagmorgen gemeinsam mit Guido Westerwelle und dem französischen Außenminister Alain Juppé zu einem Gespräch beim Frühstück zusammen. Anschließend begleitete er NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen zu verschiedenen Gesprächen, u.a. mit der Bundeskanzlerin und dem Bundespräsidenten. Am Freitag nahm Hoyer an einer Arbeitssitzung des NATO-Rats im "Libyen-Format" teil.

Am Freitag fand außerdem in der American Academy in Berlin eine Veranstaltung in Gedenken an den herausragenden Diplomaten und Initiator der Academy, Richard Holbrooke, statt. Staatsminister Hoyer überbrachte die Grußworte der Bundesregierung und reihte sich in die lange Schar der Redner ein, der unter anderem Secretary of State Hillary Rodham Clinton angehörte.

Richard Holbrooke war am 13. Dezember 2010 überraschend in Washington, D.C. verstorben. Er war in der Blüte seines Lebens und als US-Sondergesandter für Afghanistan und Pakistan auf dem Zenit einer langen und ereignisreichen Karriere als US-Spitzendiplomat.

International bekannt wurde Holbrooke in den 90er Jahren, als er als US-Sondergesandter für den Balkan zum „Architekten“ des Dayton-Abkommens wurde. Zuvor war er für neun Monate Botschafter der Vereinigten Staaten in Deutschland und entwickelte in dieser Zeit die Idee eines Ortes des Dialogs und des kulturellen Austausches. Aus dieser Idee entstand später die American Academy, in der nun ihrem Initiator gedacht wurde.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
Sa., 18.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr
During the 2007-08 crisis, creative American officials devised more than a dozen programs to prevent financial firms from failing for lack ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I