Köln kann mehr
alle Meldungen »

17.04.2011

FDP-Kreisverband Köln und CDU-Kreisverband Köln

Meldung

FDP und CDU kritisieren “Marsch für die Freiheit“

Hans H. Stein
Bild vergrößern
Hans H. Stein
Hans H. Stein
Bild verkleinern
Hans H. Stein
Stein: Extremistische Parteien stellen unsere freiheitliche Demokratie in Frage

„Marsch“ und „Freiheit“ sind für die Kölner CDU zwei Begriffe, die sich nicht miteinander vereinbaren lassen. „Wir Christdemokraten haben nicht vergessen, wie Deutschland im Gleichschritt in eine nationalsozialistische Diktatur marschiert ist“, so Jürgen Hollstein, Vorsitzender der CDU Köln. Wenn dann eine rechtsextreme „Bewegung“ wie pro Köln, die unter Dauerbeobachtung des Verfassungsschutzes steht, zu einem „Marsch für die Freiheit“ aufruft, klingt dies wie blanker Hohn. „Die pro Köln-Kundgebung am 7. Mai ist nichts anderes als eine peinliche Zurschaustellung von Intoleranz und Rechtspopulismus einiger weniger, die so gar nicht in die weltoffene und tolerante Kölner Innenstadt passt“, so Hollstein weiter.

Die bürgerlichen Parteien in Köln halten auch in diesem Jahr dagegen. Daher werden die Kölner FDP und CDU sich in ihrem Protest gegen pro Köln nicht mit der Linkspartei in ein Boot setzen, solange die fünffach gewendete SED ihr Verhältnis zum Kommunismus nicht glaubhaft klärt. „Denn im Gegensatz zu Frau Lötsch haben wir nicht vergessen, wie die Geschichte nach dem 8. Mai 1945 in Ostdeutschland und Osteuropa verlaufen ist. Darum ist die Position der Christlichen Demokratie gegenüber politischem Extremismus eindeutig und zeichnet sich durch klare Ablehnung sämtlicher Spielarten aus. Das gilt für Links- wie Rechtsextreme!“, so Hollstein.

„Extremistische Parteien stellen unsere freiheitliche Demokratie in Frage“, so der neue FDP Kreisvorsitzende Hans H. Stein: „Wir lehnen jegliche Form von politischen Extremen in Deutschland ab. Die FDP steht für Menschenrechte, Freiheit und Vernunft.“ (15.04.2011)

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zum Thema Plattformökonomie

Aktuelle Highlights

Fr., 04.05.2018 Aktuelle Stunde der FDP zum Stadtwerke-Skandal eröffnet Ratssitzung Auch Ost-West-U-Bahn als liberale Initiative auf Tagesordnung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Auf Antrag der FDP-Fraktion eröffnete ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dom-Museum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr

Termin-Highlights


Fr., 25.05.2018, 18:00 Uhr
Datenschutzstammtisch zum Start der EUDSGVO
Handeln oder Haften! Ab dem 25.5.18 gilt europaweit die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das neue ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr