Köln kann mehr
alle Meldungen »

17.03.2011

FDP-Landesverband NRW

Meldung

Liberale aus NRW im Wahlkampf in Sachsen-Anhalt

Cornelia Pieper (3.v.l.) mit den Kölnern Illya Kozyrev (5.v.l.), Ralph Sterck (6.v.l.) und Albert Rapp (3.v.r.)
Bild vergrößern
Cornelia Pieper (3.v.l.) mit den Kölnern Illya Kozyrev (5.v.l.), Ralph Sterck (6.v.l.) und Albert Rapp (3.v.r.)
Cornelia Pieper (3.v.l.) mit den Kölnern Illya Kozyrev (5.v.l.), Ralph Sterck (6.v.l.) und Albert Rapp (3.v.r.)
Bild verkleinern
Cornelia Pieper (3.v.l.) mit den Kölnern Illya Kozyrev (5.v.l.), Ralph Sterck (6.v.l.) und Albert Rapp (3.v.r.)
Drei Kölner dabei

Am 20. März 2011 findet die nächste Landtagswahl in Sachsen-Anhalt statt. Aus diesem Grund sind am Freitag, dem 11. März 2011 Parteimitglieder des Landesverbandes NRW nach Zeitz und Halle gefahren, um die dortigen Liberalen zu unterstützen. Fünfzehn Liberale, die in Köln, Düsseldorf, Paderborn, Essen und Dortmund in den liberalen Wahlkampfbus zustiegen, waren unter der Leitung des Hauptgeschäftsführers der FDP-NRW Ralph Sterck unterwegs.

Empfangen wurde die Gruppe aus NRW von der Wahlkampf-Referentin des Landesverbandes Sachsen-Anhalt, Ann-Cathrin Freise, und dem Zeitzer Ortsvorsitzenden, Wolf-Henry Dreblow. Als erstes ging es zu einem Besuch in ein Kinderheim, danach gab es Straßenwahlkampf gemeinsam mit der Zeitzer Ratsfrau Kerstin Dreblow und dem Landtagskandidaten Jochen Schröder.

Nach dem Straßenwahlkampf nahmen die Gäste an einem liberalen Bowlingturnier teil. Der FDP-Oberbürgermeister der Stadt Zeitz, Dr. Volkmar Kunze, und der FDP-Spitzenkandidaten für den Landtag, Veit Wolpert, waren mit von der Partie. Der Erlös wird dem Kinderheim zu Gute kommen.

Die 8-stündige Reise und der ereignisvolle Tag gingen in einen langen Abend über. Am nächsten Tag, um 8.30 Uhr morgens, gab es einen Stadtrundgang. Die Stadt Zeitz hat eine tausend-jährige Geschichte und ist reich an wunderschönen alten Zeugen dieser Geschichte. Leider ist ein Teil der Stadt noch nicht wieder aufgebaut. Bei der Ansicht zerfallener Kirchen und Stadtvillen überkam einen ein trauriges Gefühl.

Kerstin Dreblow bedauerte, dass seit der Wende fast 50 Prozent der Bevölkerung die Stadt verlassen hätten, vor allem junge Leute. Der Stadtführer fügte hinzu, dass nach neuester Studie 75 Prozent der Bevölkerung von Sachsen-Anhalt der Meinung sind, "dass der Sozialismus die bessere Staatsform sei, leider aber einfach nicht funktioniert habe".

Am frühen Nachmittag ging es weiter nach Halle. Nach einem intensiven Straßenwahlkampf wurden die Liberalen aus NRW dort von der Staatsministerin im Auswärtigen Amt und Stellvertretenden Bundesvorsitzenden der FDP, Cornelia Pieper, empfangen. Ausgestattet mit gelben T-Shirts und gelben Luftballons ginge man mit ihr durch die Stadt und warb für die FDP. Am Ende des langen Tages wurden alle Helfer zum Eisessen eingeladen. Hier wurden bei angenehmer Atmosphäre spannende und angeregte Diskussionen gefühhrt.

Mit großem Dank an die Wahlhelfer aus NRW versprachen die sachsen-anhaltinischen Liberalen bei der nächsten Wahl in NRW einen Gegenbesuch zu organisieren. Wir freuen uns! (15.03.2011)

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I