Köln kann mehr
alle Meldungen »

04.03.2011

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Wolf hat was zu bieten

Yvonne Gebauer und Manfred Wolf bei der WDR-Fernsehsitzung im Gürzenich
Bild vergrößern
Yvonne Gebauer und Manfred Wolf bei der WDR-Fernsehsitzung im Gürzenich
Yvonne Gebauer und Manfred Wolf bei der WDR-Fernsehsitzung im Gürzenich
Bild verkleinern
Yvonne Gebauer und Manfred Wolf bei der WDR-Fernsehsitzung im Gürzenich
Bürgermeister auf jecker Tour

Der Straßenkarneval geht seinem Höhepunkt entgegen. Aber wer nun meint, dass der Karneval erst an Weiberfastnacht startet, der täuscht sich. So war auch dieses Jahr Bürgermeister Manfred Wolf schon kurz nach Silvester in jecker Mission unterwegs.

So begann die Session mit vielen Höhenpunkten. Wolf war wieder Gast bei der außergewöhnlichen Proklamation des Dreigestirns in Kölns guter Stube, dem Gürzenich. Es war ein gänzlich anderer Wind, der durch das historische Ballhaus ging.

Getreu dem Motto „Köln hat was zu beaten“ boten Trommler, Geigerinnen und eine gigantische Lasershow das Debüt. „Das war wirklich etwas Neues", meinte Wolf: „Mir hat es sehr gefallen!" Aber nicht nur Feiern in Frack und Abendkleid stand auf dem Programm der diesjährigen Session.

Viele Karnevalsgesellschaften konnten Wolf als ihren Gast begrüßen. Und wie auch jedes vorhergehende Jahr wird dem Bürgermeister eine gute Feier-Kondition abverlangt, denn nicht selten sind es zwei, drei Sitzungen an einem Tag, die er besucht.

Nach der Frage, ob das nicht sehr anstrengend sei, lächelt er und sagt mit voller Stimme: „Köln und Karneval sind miteinander verbunden, so wie der Dom zu Kölle gehört. Ich bin doch einfach ‘ne kölsche Jung und immer mit vollem Hätz dabei, das steckt einem im Blut. Da kann man gar nicht anders!"

Wolf ist in vielen Karnevalsgesellschaften zu Hause und bekleidet auch hier viele Ämter. Vom Leutnant der Reserve bei den Altstädtern, Roten Funken und der Ehrengarde über den Ehrensenator bei der "Großen Kölner von 1882" bis hin zum Major der Reserve bei den Blauen Funken.

Außerdem sollte man nie vergessen, dass die Kölner Karnevalsgesellschaften jedes Jahr über 1,5 Mio Euro für karitative Zwecke aufbringen. Und das ist Wolf ein großes Anliegen und so ist er häufig auch Gast bei den Benefizveranstaltungen.

Wie auch letztes Jahr wird er wieder einen Scheck in Höhe von 1.500 Euro von den Kleinen Erdmännchen an einen guten Zweck weiterleiten. „Karneval ist nicht nur Schunkele und Tanze, sondern auch an andere denken, denen es nicht zu gut geht!" so die Worte des Bürgermeisters.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I