Köln kann mehr
alle Meldungen »

19.01.2011

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Rot-Grüne Verschuldungspolitik gescheitert

Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Bild vergrößern
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Bild verkleinern
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Hoyer: Erwarte klare Kurskorrektur

Der Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Bezirksverbandes Köln der FDP, Dr. Werner Hoyer, begrüßt die Entscheidung des nordrhein-westfälischen Verfassungsgerichtshofs, der in seinem Urteil der Minderheitsregierung aus SPD und Grünen die Aufnahme weiterer Kredite für den Nachtragshaushalt 2010 untersagt hat. "Der Antrag von FDP und CDU auf eine einstweilige Anordnung gegen den Etat hat sich somit im wahrsten Sinne ausgezahlt", so Hoyer.

"Wichtiger als das Scheitern einer von der Linkspartei tolerierten Regierung ist, dass der Verschuldungspolitik Einhalt geboten werden konnte", so Hoyer. Er schließe sich dem FDP-Landesvorsitzenden Daniel Bahr an und erwarte eine "klare Kurskorrektur" der Minderheitsregierung. "Es kann nicht angehen, dass Frau Kraft Generationen von Bürgerinnen und Bürgern für eine verantwortungslose Politik in Geiselhaft nimmt."

Hoyer mahnt "die Handlungsfähigkeit künftiger Regierungen" an und betont, dass sich das bevölkerungsreichste Bundesland keine Experimente auf Kosten seiner Zukunft leisten könne. "Hier geht es nicht um politische Farbenspiele, sondern um die Frage, ob NRW die Grundlage entzogen wird, die Herausforderungen kommender Jahre und Jahrzehnte zu bestehen."

Der Bezirksvorsitzende und Staatsminister im Auswärtigen Amt weist auf den Hintergrund der aktuellen Bemühungen hin, die europaweite Staatenverschuldung in den Griff zu bekommen. Hoyer hält die angepeilte Rekordverschuldung des Landes NRW für "einen ungeheuerlichen Vorgang". "Während es der Bund im Jahr 2011 schafft, die Neuverschuldung gegenüber dem Jahr 2010 um 40% zu senken, sieht die Regierung aus SPD und Grünen im neuen Haushalt doch tatsächlich einen Anstieg gegenüber der schwarz-gelben Vorgängerregierung um über 20% vor", konstatiert Hoyer. (18.01.2011)

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zum Thema Plattformökonomie

Aktuelle Highlights

Fr., 04.05.2018 Aktuelle Stunde der FDP zum Stadtwerke-Skandal eröffnet Ratssitzung Auch Ost-West-U-Bahn als liberale Initiative auf Tagesordnung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Auf Antrag der FDP-Fraktion eröffnete ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dom-Museum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr

Termin-Highlights


Fr., 25.05.2018, 18:00 Uhr
Datenschutzstammtisch zum Start der EUDSGVO
Handeln oder Haften! Ab dem 25.5.18 gilt europaweit die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das neue ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr