Köln kann mehr
alle Meldungen »

15.10.2002

FDP-Landesverband NRW

Meldung

Liberaler Kongress zur Abfallwirtschaft in Köln

Die IHK ist Veranstaltungsort
Die IHK ist Veranstaltungsort
Die IHK ist Veranstaltungsort
Bild verkleinern
Die IHK ist Veranstaltungsort
FDP lädt zu "Mehr Wettbewerb in der Abfallwirtschaft" ein

Die Abfallwirtschaft betrifft uns alle. Deshalb ist es wichtig zu erfahren, wie die gegenwärtigen Strukturen in der Abfallwirtschaft zukunftsfähig gestaltet werden können. Die Rezepte reichen von der Rekommunalisierung bis hin zu einer völligen Liberalisierung des Marktes.

Daher lädt die FDP-Landtagsfraktion für Donnerstag, den 31. Oktober, ab 10.00 Uhr zu einem Fachkongress zum Thema „Mehr Wettbewerb in der Abfallwirtschaft“ in die Räumlichkeiten der IHK Köln, Unter Sachsenhausen 10-26, ein. Der Kongress versucht gemeinsam mit den geladenen Experten in drei Diskussionsrunden Fragen zur Situation, zu Problemen sowie zu Chancen und Risiken eines verstärkten Wettbewerbs in der Abfallwirtschaft zu beantworten:Ist jede Daseinsvorsorge zwingend eine staatliche Aufgabe?
Welche rechtlichen Hemmnisse gibt es für mehr Wettbewerb?
Welche Erfahrungen haben Kommunen mit privaten Entsorgungsunternehmen gemacht?
Welche Auswirkungen auf die Kosten- und Preisentwicklung sind bei einer Rekommunalisierung zu erwarten?Beiträge folgender Fachleute sind geplant: Dr. Wolfgang Klett
Berater der gewerblichen Entsorgungswirtschaft
Dr. Alexander Schink
Hauptgeschäftsführer des Landkreistages NRW
Frank Rainer Billigmann
Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Entsorgungswirtschaft e.V.
Hans-Günter Fischer
Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V.
Werner Hols
Prokurist der Rethmann GmbH & Co. KG
Burkhard Landers
Geschäftsführer der Landers Wirtschafts-GmbH
Detlev Sachse
Geschäftsführer der IHK zu KölnIm Rahmen des Fachkongresses ist zwischen 15.00 und 17.00 Uhr eine Besichtigung der Müllverbrennungsanlage in Köln vorgesehen. Den genauen Ablauf entnehmen Sie bitte der folgenden PDF-Datei.

Bei Rückfragen steht Dr. Thomas Rackow, wissenschaftlicher Referent der FDP-Landtagsfraktion, Fon.: 0211. 884-2982, Fax: 0211. 884-3622 zur Verfügung.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zu den Themen Privatisierung und Abfallwirtschaft.

Datei: abfallwirtschaftskongress.pdf
vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I