Köln kann mehr
alle Meldungen »

23.10.2010

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Hoyer empfängt polnischen Amtkollegen Dowgielewicz in Köln

Mikolaj Dowgielewicz, Jolanta Róza Kozlowska und Dr. Werner Hoyer
Bild vergrößern
Mikolaj Dowgielewicz, Jolanta Róza Kozlowska und Dr. Werner Hoyer
Mikolaj Dowgielewicz, Jolanta Róza Kozlowska und Dr. Werner Hoyer
Bild verkleinern
Mikolaj Dowgielewicz, Jolanta Róza Kozlowska und Dr. Werner Hoyer
Rathaus, Uni und Dom auf dem Programm

Auf Einladung von Staatsminister Werner Hoyer besuchte der polnische Europastaatssekretär Mikolaj Dowgielewicz am Donnerstag für einen Tag die Heimatstadt seines deutschen Amtskollegen. Der Aufenthalt, bei dem eine Vielzahl aktueller bilateraler wie europäischer Themen angesprochen wurde, begann mit einem Redaktionsbesuch beim „Kölner Stadt-Anzeiger“. Nach einem Zwischenstopp bei der polnischen Generalkonsulin Jolanta Róza Kozlowska in Marienburg wurden die beiden Regierungsmitglieder von Oberbürgermeister Jürgen Roters im Historischen Rathaus empfangen.

Nach einem Radiointerview für den Sender WDR5 nahmen Hoyer und Dowgielewicz an einer Konferenz der Universität zu Köln teil, bei der junge Wissenschaftler im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten ExAct-Programms ausgezeichnet wurden. Vor Nachwuchswissenschaftlern aus ganz Europa hielt der polnische Staatssekretär dabei eine Rede zum Thema „Die EU nach dem Vertrag von Lissabon“, die großen Anklang bei der Zuhörerschaft fand.

„Es ist mir eine große Ehre und freut mich ganz besonders, mit meinem polnischen Amtskollegen einen kompletten Tag in meiner Heimatstadt verbringen zu dürfen“, zeigte sich Hoyer erfreut. „Die Rede meines Amtskollegen vor europäischen Topwissenschaftlern an der Universität zu Köln, an der ich selbst einmal studiert und gelehrt habe, war sicherlich ein Highlight des Besuchs.“ Auch ansonsten seien die sowieso „phänomenalen“ deutsch-polnischen Beziehungen durch das Treffen weiter gestärkt worden, resümierte Hoyer.

Der Aufenthalt Dowgielewiczs wurde nach einer Führung durch den Kölner Dom, in dem, wie beide Politiker erfuhren, auch eine mittelalterliche polnische Königin begraben liegt, bei einem Abend in lockerer Atmosphäre auf Einladung des Kölner Presseclubs abgeschlossen. (21.10.2010)

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr