Köln kann mehr
alle Meldungen »

03.10.2002

Express

Meldung

Groß-Moschee: Deutsch als "Amtssprache"

Gebet in einer Groß-Moschee
Gebet in einer Groß-Moschee
Gebet in einer Groß-Moschee
Bild verkleinern
Gebet in einer Groß-Moschee
Von Chris Merting

Auf diese Nachricht haben 100.000 Moslems in Köln lange gewartet: Nach langjährigem Gerangel um den Bau einer Groß-Moschee ist der Durchbruch nah. Die zum Teil zerstrittenen Islam-Vereine konnten sich einigen und wollen am 9. Oktober eine Trägergemeinschaft gründen. Damit ist eine Forderung von Stadtkämmerer Peter-Michael Soénius erfüllt.

Jetzt muss die Stadt ihr Versprechen einhalten, ein Grundstück für die Moschee zu finden. Möglichst im Zentrum der Stadt – die Grünen und vor allem die Liberalen machen Druck. FDP-Fraktionschef Ralph Sterck: „Es ist ein Wunsch der FDP, Köln um diese Attraktion reicher zu machen. Ich stelle mir einen Kuppelbau mit Minarett vor.“ Ein offenes religiöses Zentrum für alle: Türken, Araber, Albaner, Bosnier und Deutsche... Sterck fände es toll, wenn in der Moschee Deutsch gesprochen wird – als Zeichen für Integration.

Damit rennt er bei Kölner Moslems offne Türen ein. „Bei den unterschiedlichen Nationalitäten bleibt Deutsch als einzige ‚Amtssprache’ in der Moschee übrig“, meint Michael Gassner. Der Diplom-Kaufmann trat vor sieben Jahren zum Islam über und hat eine gewichtige Stimme bei den Islam-Vereinen. Deutsch in der Moschee – geht das überhaupt? Gassner: „Der Koran wird in Arabisch verkündet. Die Predigten können natürlich in Deutsch gehalten werden, damit sie jeder verstehen kann.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Moscheebau:
01.10.02 Moschee möglichst in der City
21.08.02 Auch Moschee im Rechtsrheinischen
03.07.01 Moscheen in Köln
20.06.01 Moscheegrundstücke gefordert
03.05.01 Konkurrenz für den Kölner Dom

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr