Köln kann mehr
alle Meldungen »

28.07.2010

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Google bleibt uneinsichtig beim Thema Datenschutz

Ulrich Breite, MdR
Bild vergrößern
Ulrich Breite, MdR
Ulrich Breite, MdR
Bild verkleinern
Ulrich Breite, MdR
Breite: Rot-Grün fehlt Entschlossenheit im Kampf für Datenschutz

Laut Berichten der Kölner Medien ignoriert das Unternehmen Google die Widersprüche von Bürgerinnen und Bürgern gegen die Nutzung von personenbezogenen Daten, die im Rahmen der Datenerhebung für den Dienst „Google Street View“ aufgenommen wurden. Auslöser der Berichte ist die Antwort von Google Deutschland auf ein Widerspruchschreiben eines Kölner Bürgers, worin deutlich wird, dass der Widerspruch ohne Konsequenzen bleiben wird. Ulrich Breite, Geschäftsführer der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, erklärt dazu:

„Nur auf unsere Initiative aus dem Dezember 2009 hin ist die Stadt überhaupt tätig geworden gegen den bedenklichen Umgang mit sensiblen personenbezogenen Daten im Rahmen von ‚Google Street View’. Wir haben damals eine harte Linie der Stadtverwaltung bei der Verteidigung der Datenschutzrechte der Bürgerinnen und Bürger gegenüber Google gefordert. Anfänglich sah es auch noch danach aus, als würde sich die Stadtspitze wirklich für die Kölnerinnen und Kölner einsetzen, denn relativ schnell wurde eine unserer Hauptforderungen umgesetzt und die Widerspruchsformulare im Internet und in den Bürgerämtern leicht zugänglich gemacht.

Allerdings blieb es leider bei diesen ersten Bemühungen. Nachdem die Verwaltung die positive Öffentlichkeitswirkung und das Lob in den Medien entgegengenommen hatte, versandete wohl der Einsatz für die Rechte der Kölnerinnen und Kölner. Und das aktuelle Beispiel vom Umgang Googles mit Widersprüchen zeigt, dass die Stadtspitze bei Google Deutschland anscheinend keineswegs mit Nachdruck darauf hingewiesen hat, wie wichtig der Stadt ein verantwortungsvoller Umgang von Google mit den erhobenen Daten ist.

Verwunderlich ist der mangelnde Tatendrang beim Schutz vor dem Missbrauch persönlicher Daten von Seiten der rot-grünen Ratsmehrheit nicht. Denn schon bei der Debatte um unseren Antrag in der Ratssitzung vom Dezember 2009 wurde deutlich, dass die Fraktionen von SPD und Grünen zwar unsere Grundhaltung teilen, bei der Entschlossenheit im Kampf für den Datenschutz aber weiter hinterherhinken. Die Konsequenz daraus ist die jetzt deutlich gewordene Gleichgültigkeit von Google gegenüber Widersprüchen aus Köln. Ich appelliere daher noch einmal an Rot-Grün und die Verwaltung, das informationelle Selbstbestimmungsrecht der Kölnerinnen und Kölner ernst zu nehmen und ein konsequenteres Vorgehen gegenüber Google an den Tag zu legen!“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Innen- und Rechtspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I