Köln kann mehr
alle Meldungen »

21.08.2010

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Meldung

Wege für Freiheits- und Verantwortungsbotschaften

Bild verkleinern
Liberaler Workshop gegen linke Argumente in Köln

Wahlkampfzeiten sind immer günstige Zeiten für Grundsatzdiskussionen in der politischen Bildung. Deshalb lud das Regionalbüro Gummersbach der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit jetzt zu einem Workshop "Liberale Argumente gegen Links" ein.

In einem Zwei-Stunden-Programm sammelte Kursleiter Klaus Füßmann zunächst (aus dem Teilnehmerkreis heraus) linke Positionen in der aktuellen öffentlichen Debatte. Dann wurden Akteure und Agenturen linker Überzeugungen in unserer Gesellschaft identifiziert, um den auf staatliche Umverteilungspolitik gerichteten, im Kern sozial-demokratisch über Parteigrenzen hinweg zu kennzeichnenden etatistischen Mainstream auch an Personen, Medien und Organisationen festzumachen.

In einem dritten Schritt durften die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dann einzeln auf antiliberale, linke Wort-Attacken rhetorisch pointiert reagieren. Zum Schluss wurde ein Glossar linker Kampfparolen von "Amerikanische Verhältnisse" bis "Zwei-Klassen-Medizin" behandelt, das den Abend abrundete.

Bei den Übungen und Diskussionen erwiesen sich die weitgehend jüngeren Anwesenden als problembewusst und kenntnisreich. Insbesondere wurde erkannt, warum es linke Losungen in Deutschland relativ leicht haben, auf fruchtbaren Boden zu fallen. Das Vertrauen in staatliche Fürsorgeleistungen ist nach wie vor immens groß, auch wenn etwa alle umlagefinanzierten sozialen Sicherungssysteme eigentlich vor dem Kollaps stehen.

Liberale haben gegen diese Stimmung anzugehen und Wege aufzuzeigen, wie ihre Freiheits- und Verantwortungsbotschaften noch plausibler und emotional ansprechender "rüberkommen".

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdB Reinhard Houben zum ERP-Sondervermögen

Aktuelle Highlights

Fr., 05.01.2018 Was ist 2018 geplant bei der FDP? Was werden die großen Herausforderungen in Köln? Ralph Sterck und Lorenz Deutsch
Für den neu gewählten Kreisvorsitzenden Lorenz Deutsch, MdL, und den ... mehr
Fr., 22.12.2017 FDP befürwortet Übernahme der städtischen Kliniken Houben: Uniklinik bietet Gewähr für beste medizinische Versorgung Bettina Houben
Die FDP begrüßt das Angebot der Uniklinik Köln für eine Übernahme der Städtischen Kliniken. Neben der Perspektive, Köln zu einem großen, ... mehr
Do., 21.12.2017 ‚Pulse of Europe‘ erhält Friedrich-Jacobs-Preis 2017 Hoyer: Gute europäische Geschichten erzählen Ralph Sterck und Uwe Bröking (v.l.)
Die Kölner Sektion der pro-europäischen Bürgerinitiative ‚Pulse of Europe‘ ist am Mittwochabend im Haus Unkelbach in Sülz mit dem ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 24.01.2018, 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
TalkingPott: Was passiert in Berlin?
Volker Görzel, MdR
Mit Volker Görzel Seit der Bundestagswahl haben sehr viele Sondierungsgespräche stattgefunden, doch die von uns gewählten ...mehr

Do., 25.01.2018, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Rheinisches Silicon Valley? - Andreas Pinkwart an der Uni Köln
Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Für seine Idee eines „Rheinischen Silicon Valley“, das der deutschen Gründer-Hauptstadt Berlin den Rang ablaufen soll, hat der neue ...mehr

So., 28.01.2018, 10:00 Uhr
Politischer Familien-Brunch
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houben, MdB, im Zoo Für den Sonntag, 28. Januar 2018, um 10:00 Uhr haben wir unseren erfolgreichen Politischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr