Köln kann mehr
alle Meldungen »

25.09.2002

FDP-Ortsverband West

Meldung

FDP - Der Tag danach

Bild verkleinern
Ulrich Breite, Vorsitzender des Ortsverbandes West schrieb in diesen Tagen an seine Mitglieder, was wir im Folgenden wiedergeben wollen:


Liebe liberale Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

es war ein trauriger Sonntag für die Liberalen. Die FDP hat ihre Wahlziele nicht erreicht - Deutschland wird für vier weitere Jahre von Rot-Grün regiert. Welche Auswirkungen dies für die Wirtschaft, für die Arbeitsplätze, für den Bildungsnotstand und für eine so dringend benötigte Steuerreform hat, lässt sich noch nicht ermessen.

Die FDP hat sich selber die Beine weggeschlagen. Die FDP ist die Partei des politisch organisierten Liberalismus. Liberalität ist eine Lebenseinstellung. Die FDP muss diese Lebenseinstellung mit Programm und Personen verkörpern. Mit Liberalität hatten Jürgen W. Möllemanns Aktionen aber nichts zu tun, die Identifikation mit der FDP fehlte. Dies ist eine Lehre aus dem Wahlergebnis.

Deutschland braucht aber eine liberale Partei, die gleichzeitig für eine liberale Wirtschaftspolitik und für eine liberale Gesellschaftspolitik steht. Die FDP wird gebraucht. Wie sehr die FDP in Deutschland gebraucht wird, kann schon in kürzester Zeit erkennbar werden, wenn die rot-grüne Regierung so weiter macht, wie in den letzten vier Jahren. Die Chance, unsere Ideen und Alternativen dem Wähler zu vermitteln, wird kommen.

Trotz des enttäuschenden Wahlergebnis, dürfen wir uns in Köln jedenfalls darüber freuen, dass wir mit 8,9% für die FDP das beste Ergebnis in den Großstädten eingefahren haben.

Da wir keine Koalitionsaussage und Zweitstimmenwahlkampf gemacht haben, sind diesmal die Erstimmenergebnisse interessant, die uns etwas über die
Stammwählerschaft aussagen. Hier sind wir in ganz Köln über 5%. Die Zahl von 30.000 Erststimmen, die ja immer auch die Zahl unserer Stammwähler widerspiegelt, macht mich mit Blick auf die Kommunalwahl sehr zuversichtlich, denn da wären das 8,5%! Darauf lässt sich aufbauen.

Ich möchte mich bei allen, die sich am Wahlkampf personell und finanziell beteiligt haben, herzlich für ihr Engagement bedanken. Die FDP im Kölner Westen ist ein tolles Team und ein Rückhalt für die gesamte Kölner FDP.

Auch wenn wir jetzt enttäuscht und traurig sind, die FDP wird wieder bessere Zeiten erleben und wir Liberalen werden auch wieder jubeln können, denn unsere politischen Konzepte und Rezepte bleiben auch weiterhin für Deutschland richtig und wichtig.

Mit freundlichen Grüßen


Ihr Ulrich Breite
Ortsverband West - Vorsitzender

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I