Köln kann mehr
alle Meldungen »

03.06.2010

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Einmalig in Europa

Dirk Skreber 'Reaktor', 2009: Auto, Stahl, Spritzbeton, Holz, Kies
Bild vergrößern
Dirk Skreber 'Reaktor', 2009: Auto, Stahl, Spritzbeton, Holz, Kies
Dirk Skreber 'Reaktor', 2009: Auto, Stahl, Spritzbeton, Holz, Kies
Bild verkleinern
Dirk Skreber 'Reaktor', 2009: Auto, Stahl, Spritzbeton, Holz, Kies
Ortstermin im Skulpturenpark

Der Fraktionsarbeitskreis Kunst und Kultur tagte unter Vorsitz von Volker Görzel und dem kulturpolitischen Sprecher der FDP, Dr. Ulrich Wackerhagen, Mitte Mai im Skulpturenpark Köln, um sich vor Ort über die Lage dieser einmaligen Einrichtung zu informieren.

Mitten in der Stadt gelegen, zwischen Riehler Straße, Zoo und Rhein, ist dieser Park eine Oase für Menschen und Kunst zugleich. Der Park entstand 1997 auf Initiative der Kunstsammler Dr. Michael und Dr. Eleonore Stoffel. Seit deren Tod führt der Neffe Dr. Boris Stoffel die Stiftung und kämpft um den Fortbestand der Einrichtung, denn die Skulpturen sind Dauerleihgaben und bleiben nur in Köln, solange es den Park gibt. Andernfalls würden sie nach München an die Pinakothek der Moderne gehen.

Und wie derzeit bei allen Kultureinrichtungen geht es natürlich ums Geld. „Noch kommen wir mit den Stiftungsgeldern für alles auf“, erklärte Stoffel, „für Parkpflege, Bewachung und vor allem für den Ausstellungsbetrieb. Dass ein Skulpturenpark im Zweijahresrhythmus Ausstellungen organisiert, ist eigentlich einmalig in Europa.“ So ist der Skulpturenpark auch über die Grenzen des Landes unter Kunstkennern beachtet. Aber auch die Kölner schätzen den Park, den sie kostenlos nutzen können – ca. 52.000 Besucherinnen und Besucher wurden im letzten Jahr gezählt.

„Ohne Unterstützung der Stadt werden wir den Park nicht aufrecht erhalten können“, beklagte Boris Stoffel. „Alles hilft – zum Beispiel wären wir schon froh, wenn die Parkpflegekosten von der Stadt übernommen würden.“ „Und die Bürger können sich als Mitglieder des Fördervereins engagieren“, betonte Dr. Max Krawinkel, der als Vorsitzender des Fördervereins ebenfalls an dem Ortstermin teilnahm.

Nach dem Besuch blieb der Eindruck, dass gerade die Stifter und Mäzene sich in Köln von der Stadtverwaltung allein gelassen fühlen, was an eine alte Forderung der FDP-Ratsfraktion erinnert, in der Stadt eine zentrale Anlaufstelle zu schaffen, die sich um die Anliegen und Betreuung der Mäzene kümmert.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Kunst und Kultur.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
Sa., 18.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr
During the 2007-08 crisis, creative American officials devised more than a dozen programs to prevent financial firms from failing for lack ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I