Köln kann mehr
alle Meldungen »

06.03.2010

Innovationsministerium NRW

Meldung

Pinkwart zeichnet vier Hochschulen für zukunftsweisende duale MINT-Studiengänge aus

Innevationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Innevationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Innevationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Bild verkleinern
Innevationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart hat in Düsseldorf die Preisträger des landesweiten Wettbewerbes Duale MINT-Studiengänge bekanntgegeben: Die Technische Fachhochschule Georg Agricola Bochum erhielt die Auszeichnung für ihr "Ausbildung plus Studium"-Konzept im Bereich Elektro- und Informationstechnik. Die Hochschule Niederrhein wurde für die Kooperative Ingenieurausbildung gewürdigt. In der Kategorie für geplante duale Studienmodelle setzten sich die Konzepte der Fachhochschule Dortmund mit dem Studiengang Industrielles Servicemanagement und die Fachhochschule Köln mit dem Studiengang Bauingenieurwesen für Bauzeichner durch. Gemeinsam mit dem Juryvorsitzenden Dr. Willi Fuchs, Direktor des VDI, überreichte Pinkwart die Urkunden und die Preisgelder in Höhe von insgesamt 30.000 Euro.

"Wer ein duales Studium absolviert, hat später zwei Abschlüsse in der Tasche. Diese Doppel-Qualifikation ist bei Arbeitgebern und Studieninteressierten so beliebt wie nie zuvor", sagte Pinkwart. Die Anzahl der Studierenden in den kombinierten Ausbildungs- und Studienangeboten hat sich innerhalb eines Jahres mehr als verdoppelt. Im Wintersemester 2007/08 waren 3.988 Studierende in dualen Studiengängen eingeschrieben, im Wintersemester 2008/09 waren es 10.322 Studierende. Studieninteressierte können aktuell zwischen rund 125 dualen Studienangeboten wählen.

Der Wettbewerb "Duale MINT-Studiengänge" ist bundesweit einmalig und wurde im Rahmen der Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation (zdi) durchgeführt. Die Gemeinschaftsoffensive hat das Ziel, mit dauerhaften Angeboten möglichst viele Schülerinnen und Schüler für ein ingenieur- und naturwissenschaftliches Studium zu begeistern. Dafür bringt die vom Innovationsministerium getragene Initiative in den Regionen Schulen, Hochschulen, Wirtschaft und Politik zusammen. Bis zum Frühjahr 2010 sollen landesweit 25 zdi-Zentren entstehen, die für eine Region Technikunterricht mit modernsten Mitteln anbieten.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr