Köln kann mehr
alle Meldungen »

20.02.2010

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Rot-grüne Verkehrsverhinderungspolitik in der Praxis

Christtraut Kirchmeyer, MdR
Bild vergrößern
Christtraut Kirchmeyer, MdR
Christtraut Kirchmeyer, MdR
Bild verkleinern
Christtraut Kirchmeyer, MdR
Kirchmeyer: Verzicht auf Anforderungsampeln bringt niemanden vorwärts

In der letzten Sitzung des Verkehrsausschusses am 19. Januar 2010 wurde deutlich, was unter der rot-grünen Ratsmehrheit auf den Kölner Verkehr zukommen wird. In einer Abstimmung über die Optimierung der Fußgänger- und Radfahrersignalisierung im Rheinauhafen forderten die Grünen unter Zustimmung der SPD einen „vollständigen Verzicht auf Anforderungsampeln“. Die FDP wie auch die CDU konnten diesem Beschluss nicht zustimmen. Christtraut Kirchmeyer, verkehrspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, äußerte entsprechende Kritik:

„Einen pauschalen Verzicht auf Anforderungsampeln halte ich für eine massive Einschränkung der Leistungsfähigkeit des Verkehrsnetzes ohne wirklichen Nutzen für die Fußgänger. Fußgänger sind in vielen Fällen bei einer Anforderungsampel schneller über der Straße als wenn sie erst lange auf die nächste Grünschaltung in einem festen, nicht bedarfsangepassten System warten müssen. Der einzige spürbare Effekt ist dann eine massive Behinderung der restlichen Verkehrsteilnehmer, wenn Grünphasen ohne Bedarf Autofahrer und Radfahrer unnötigerweise zum Anhalten zwingen.

Den effizientesten Verkehrsfluss sichert immer noch ein bedarfsangepasstes System, das das tatsächliche Fußgänger- und Autoaufkommen durch Anforderungsampeln für Fußgänger und Induktionsschleifen für Autofahrer berücksichtigt. Zudem belastet unnötiger Stop-and-Go-Verkehr die Umwelt, womit die Forderung der Grünen wie so oft nicht zu Ende gedacht ist.“

Dass diese Maßnahme kein Einzelfall bleiben wird, zeigt ein Blick in den Koalitionsvertrag von SPD und Grünen. Um die „Behinderungen im öffentlichen Straßenraum für Fußgängerinnen und Fußgänger“ abzubauen, wird darin „der grundsätzliche Abschied von der Anforderungsampel“ gefordert. Der FDP-Fraktionsvorsitzende Ralph Sterck dazu:

„Dies ist ein Vorgeschmack auf die rot-grüne Verkehrsverhinderungspolitik der kommenden fünf Jahre. In ihrer ideologischen Verbortheit verlieren vor allem die Grünen den Blick für die Realität. Sie glauben, durch immer stärkere Behinderungen des Autoverkehrs die Menschen umerziehen zu können. Für viele Kölner - gerade Selbständige - ist das Auto aber wirtschaftlich unverzichtbar und somit wird eine solche Politik zu nichts anderem führen als zu einem Verkehrskollaps in der Kölner Innenstadt.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I