Köln kann mehr
alle Meldungen »

11.09.2002

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Rütz: Situation der Kliniken verschärft sich

Dr. Lothar Rütz
Dr. Lothar Rütz
Dr. Lothar Rütz
Bild verkleinern
Dr. Lothar Rütz
Neue Trägerschaft notwendig, um Gefahren für städtischen Haushalt abzuwenden

Anlässlich der Beantwortung einer Anfrage der FDP-Fraktion im Gesundheitsausschuss zur „Privatisierung der kommunalen Kliniken“ erklärt der Sachkundige Einwohner der Liberalen Dr. Lothar Rütz:

„Der Abschlußbericht der Kliniken Köln weist 2001 einen Jahresüberschuss von 102 T€ aus. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies ein Minus von 696 T€. Die FDP hat auf diese bedrohliche Tendenz, die sich lediglich fortsetzt, bereits im letzten Jahr hingewiesen. Der Zwischenbericht 2002 lässt keine Trendwende erkennen.

Aus den Antworten auf eine weitere Anfrage der FDP-Fraktion ergibt sich folgendes Bild hinsichtlich der notwendigen kurz- und mittelfristig benötigten finanziellen Mittel, um in den Kliniken eine Behandlung entsprechend dem Stand der medizinischen Kenntnis und eine würdige Patientenversorgung zu ermöglichen.

Die Haushaltsbelastung der Stadt Köln durch das Gemeindefinanzierungsgesetz wurde nicht ermittelt. Sie liegt aber sicherlich höher als die 4,256 Mio. €, die aus Landesmitteln wieder in die städtischen Kliniken zurückfließen. Ein großer Teil von Kölner Haushaltsmitteln fließt somit auch zur Krankenhausfinanzierung in andere Landesteile.

Aus der Höhe der beantragten Fördermittel der Kliniken ergibt sich, wie hoch von der Klinikleitung der Bedarf an finanzieller Zuwendung durch das Land gesehen wird: KH Merheim ca. 10 Mio. €, KH Holweide ca. 16 Mio. €, Kinder KH ca. 575.000 €, zusammen ca. 27 Mio. €. Für diese notwendigen Mittel ist eine Finanzierung bisher nicht zugesagt.

Darüber hinaus leistet die Klinik laufend aus eigenen Mittel Investitionen für Instandhaltungen, Sanierungen und Umbauten. Diese belaufen sich auf: KH Merheim ca. 23 Mio. €, KH Holweide ca. 25. Mio. €, Kinder KH ca. 2 Mio. €, zusammen ca. 50 Mio. €.

Vor dem Hintergrund dieser Zahlen ist der von der Ratsmehrheit eingeschlagene Weg, die Gesellschaftsform und Trägerschaft der städtischen Kliniken gutachterlich untersuchen zu lassen, der einzige mögliche Weg, um vor dem Hintergrund der geänderten Abrechnungsmodalitäten mögliche Belastungen für den städtischen Haushalt abzuwenden.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 15.12.2017 Sterck: Vorschläge der Verwaltung nicht gangbar FDP kritisiert Pläne zur Umgestaltung des Ebertplatzes
Die Stadtverwaltung bleibt bei ihren Plänen, Unterführung unter dem Ebertplatz zuzumauern. Durch meterhohe Trennwände sollen die Zugänge ... mehr
Mi., 13.12.2017 Johannes Vogel zu Jamaika in Köln FDP bringt alleine Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte ein Ulrich Breite, Johannes Vogel und Reinhard Houben (v.l.)
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Johannes Vogel über das Jamaika-Aus in Berlin. Über 60 Parteimitglieder kamen sogar an einem ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I