Köln kann mehr
alle Meldungen »

29.10.2009

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Gebauer soll für Köln nach Düsseldorf

Yvonne Gebauer, MdR
Bild vergrößern
Yvonne Gebauer, MdR
Yvonne Gebauer, MdR
Bild verkleinern
Yvonne Gebauer, MdR
FDP wählt Landtagskandidaten

Die Ratsfrau Yvonne Gebauer führt die Kölner FDP für den Wahlkreis V (Stadtbezirk Porz sowie Stadtteile Rath/Heumar, Brück und Merheim) in die Landtagswahl im Mai 2010. Gebauer wurde bei der gestrigen FDP-Kreiswahlversammlung im Horion-Haus des Landschaftsverbandes Rheinland bei vier Enthaltungen und einer Nein-Stimme mit überwältigender Mehrheit gewählt. Außerdem steht die Direktkandidatin auf dem aussichtsreichen Platz 17 der Landesliste und würde bei einem liberalen Wahlergebnis von ca. 8,5 Prozent in den Landtag einziehen.

In ihrer Vorstellungsrede erklärte Gebauer, die auch Schulpolitische Sprecherin der FDP-Ratsfraktion ist: „Ich möchte bei der Bildungspolitik für das wichtige Thema des lebenslangen Lernens Verantwortung übernehmen, damit dies mit Herz und Verstand geschieht. Denn es geht um das wichtigste, das unsere Gesellschaft hat, nämlich um unsere Kinder und somit um unsere Zukunft. Umso wichtiger ist es, dass die Familie wieder mehr die Funktion als die wichtigste soziale Station im Leben eines Kindes einnimmt. Wir können es uns weder finanziell noch moralisch dauerhaft leisten, dass der Staat die eigentliche Kernaufgabe der Eltern übernimmt.“

Des Weiteren wurde der Unternehmensberater Dr. Magnus Tessner mit 115 von 119 Stimmen für den Wahlkreis II (Stadtbezirk Lindenthal) gewählt. „Wirtschaft ist Leben und Leben ist Veränderung. Eine Stärkung der innovativen Kräfte führt zu mehr Wirtschaftswachstum sowie Arbeitsplätzen und deshalb braucht es ein Mehr an innovationsfördernder, liberaler Wirtschaftspolitik“, erläuterte Dr. Tessner seine politischen Ziele. Auf der Landesliste belegt Tessner den Platz 31.

Für den Wahlkreis I (Stadtbezirk Rodenkirchen, Neustadt-Süd, Altstadt-Süd) setzte sich der Studienrat und Spitzenkandidat der Jungen Liberalen Anselm Riddermann gegen Wout Nierhoff durch. Weiterhin kandidieren im Wahlkreis III (Stadtbezirk Ehrenfeld, Nippes, Bilderstöckchen) der Unternehmer Robert Gaida, im Wahlkreis IV (Stadtbezirk Chorweiler, Mauenheim, Longerich, Weidenpesch, Riehl, Niehl) der Unternehmer Ingo Stolle, im Wahlkreis VI (Humboldt/Gremberg, Kalk, Vingst, Höhenberg, Ostheim, Neubrück, Deutz, Altstadt-Nord, Neustadt-Nord) die Diplom-Architektin Stephanie Ruffen sowie im Wahlkreis VII (Stadtbezirk Mülheim) der Diplom-Chemiker Dr. Rolf Albach.

Reinhard Houben, Kreisvorsitzender der FDP-Köln, zeigt sich begeistert: „Es ist schön, dass so viele liberale Freundinnen und Freunde die Arbeit der FDP begleiten. Unsere Landtagskandidatinnen und -kandidaten sind mit hervorragenden Ergebnissen gewählt worden und die Kölner FDP geht motiviert und geschlossen in den Landtagswahlkampf. Wir haben sieben starke Persönlichkeiten aufgestellt. Mit Yvonne Gebauer an der Spitze werden wir in Köln ein hervorragendes Ergebnis erzielen.“

Auch die Kreisvorsitzende der Jungen Liberalen Sylvia Laufenberg war zufrieden: „Ich freue mich besonders, dass unser JuLi-Spitzenkandidat zur Landtagswahl ein so gutes Ergebnis erzielen konnte und wir werden so die programmatischen Ziele der Kölner JuLis im anstehenden Wahlkampf gut umsetzen können.“

Zu Beginn des Parteitages hatte der Generalsekretär und frisch gewählte Bundestagsabgeordnete Christian Lindner in Vertretung von Werner Hoyer einen aktuellen Bericht zum Ergebnis der Koalitionsverhandlungen, der Konstituierung des Bundestages und der Bildung der Bundesregierung gegeben: „Es war schon überraschend, wie sehr die Union vormals sozialdemokratische Positionen übernommen und jetzt wie eigene verteidigt hat“, gab der Verhandlungsteilnehmer einen Einblick in die Beratungen.

Zum Abschluss des Parteitages wurden noch zwei Anträge verabschiedet. So wurde in einem Beschluss die Einführung eines Stipendiensystems für hochbegabte Schülerinnen und Schüler unabhängig vom Verdienst der Eltern gefordert. In einem Satzungsänderungsbeschluss wurde die Umbenennung der Kölner FDP-Ortsverbände in Stadtbezirksverbände beschlossen für den Fall, dass die Grenzen des Ortsverbandes mit denen eines Kölner Stadtbezirkes übereinstimmen.


Hier geht es zum entsprechenden Video.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I