Köln kann mehr
alle Meldungen »

10.09.2009

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Nierhoff: Alte Tante SPD ist als Frauenbeauftragte ungeeignet

Wout Nierhoff
Bild vergrößern
Wout Nierhoff
Wout Nierhoff
Bild verkleinern
Wout Nierhoff
Kritik an Vorschlag, eine Frauenquote für Aufsichtsräte einzuführen

Die SPD beklagt, dass derzeit nur eine Frau in den Aufsichtsräten der DAX 30-Unternehmen sitze. Daher will die SPD jetzt eine Frauenquote von 40 Prozent in den Aufsichtsräten umsetzen. Die Quote solle bis 2014 erfüllt werden, so eine SPD-Sprecherin. Bei der geplanten gesetzlichen Regelung könne es Zwischenstufen geben. Dazu erklärt der Kölner FDP-Politiker Wout Nierhoff:

"Bei der SPD frage ich mich, ob die wirklich glauben, dass das keiner merkt: erstens hat die SPD doch inzwischen drei Legislaturperioden regiert und mitregiert: da hätte sie den jetzt geforderten Prozess doch längst legislativ anschieben können. Konkret hätte die SPD außerdem zusammen mit ihren zahlreichen Genossen in den Gewerkschaften aber auch dafür sorgen können, dass von Gewerkschaftsseite mehr qualifizierte Frauen in die Aufsichtsgremien entsandt werden.

Aber bei der SPD und den ihr nahe stehenden Gewerkschaften hält Mann sich wohl lieber an das Motto: Trau keiner Genossin! Für mich steht nur eins mit Sicherheit fest: die alte Tante SPD ist als Frauenbeauftragte ungeeignet."

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr