Köln kann mehr
alle Meldungen »

23.08.2009

Business Claub Schäl Sick Köln

Meldung

Ralph Sterck zu Gast im Business Club

Ralph Sterck , MdR
Bild vergrößern
Ralph Sterck , MdR
Ralph Sterck , MdR
Bild verkleinern
Ralph Sterck , MdR
FDP-OB-Kandidat für Köln stellt sich und sein Wahlprogramm vor

Ralph Sterck, selbst auf der Schäl Sick, genauer gesagt in Köln-Mülheim geboren, kam am 21. August 2009 zum Business Frühstück des Business Club Schäl Sick Köln. Er stellte sein Wahlprogramm unter dem Motto “Köln kann mehr!” vor und diskutierte mit den anwesenden Unternehmern.

Sterck, seit 2000 selbst Geschäftsführer eines Transportunternehmens, fand dank des gemeinsamen Hintergrunds schnell Zugang zum BusinessClub. Nach einer kurzen Begrüßung stellte sich der FDP-Kandidat für den Posten des Oberbürgermeister kurz persönlich vor. Er absolvierte eine Ausbildung zum Speditionskaufmann und übernahm danach mit seinem Bruder das Familienunternehmen. Ein Jahr später schloss er erfolgreich sein nebenberufliches Studium zum Diplom-Kaufmann ab.

Stercks politische Karriere begann bereits früh. Mit gerade 23 Jahren war der 1965 geborene Speditionskaufmann drei Jahre lang Vorsitzender der Kölner Jungen Liberalen, von 1988 bis 1991. In seiner weiteren politischen Karriere blieb er den Liberalen treu. Von 1997 bis 2000 war er Vorsitzender der FDP-Köln. Diese ernannte ihn 1999 zum Spitzenkandidat bei den Kommunalwahlen. Seitdem ist er Vorsitzender der Fraktion seiner Partei im Kölner Stadtrat.

Irgendwann bekam Sterck das Gefühl, dass die Stadt nicht alle ihre Möglichkeiten nutzt. Er ist der Meinung “Köln kann mehr!” Besonders am Herzen liegen ihm Stadtentwicklung und Verkehrspolitik. In den nächsten fünf Jahren möchte sich der studierte Speditionskaufmann im Stadtrat für den Ausbau der Kölner Infrastruktur einsetzen. Der Verkehr in der Kölner Innenstadt soll entzerrt werden.

“Staus kosten mich jeden Tag eine Stunde mit meiner Familie”, sagt Sterck. Lücken im Straßennetz will er schließen. Dazu plant er beispielsweise einen Ausbau des Kölner Gürtels. Darüber hinaus soll auch der öffentliche Nahverkehr gefördert werden, damit mehr Menschen umweltfreundlich mit Bus und Bahn fahren, anstatt mit dem Auto.

Mobilität ist sein Schlagwort. “Falsche Mobilitätspolitik gefährdet den Einzelhandel und die Tourismusbranche”, ist sein Credo. Stercks Pläne zur Verbesserung der Mobilität innerhalb Kölns sehen unter Anderem vor, die Nord-Süd-Bahn zwischen Marktstraße und Bonner Verteiler auszubauen. Er möchte den Großmarkt aus der Südstadt heraus verlagern und die Infrastruktur des Barmer Viertel rund um die Kölner Messe ausbauen. Hier möchte der FDPler an den Erfolg des Ausbau des Rheinauhafens anschließen.

Ein weiteres Anliegen Stercks ist es, Köln für seine Einwohner und Besucher attraktiver zu machen. Er will auf doppelt so vielen Plätzen wie bisher Veranstaltungen und Public Viewing zulassen. Die Gastronomie soll finanziell entlastet werden und mehr Rechte zur Nutzung von Außenräumen erhalten. Die Innenstadt will er durch vier verkaufsoffenen Sonntage beleben. Öffentliche Angsträume plant er durch bessere Beleuchtung und dem Einsatz von de-eskalierenden Sicherheitskräften zu entschärfen.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I