Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Aktuell: : Bei Anruf: FDP
alle Meldungen »

16.08.2009

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Bei Anruf: FDP

Dietmar Repgen, MdR
Bild vergrößern
Dietmar Repgen, MdR
Dietmar Repgen, MdR
Bild verkleinern
Dietmar Repgen, MdR
Liberale besuchten Call-Center der Stadt Köln

"An wen wende ich mich, wenn ich einen neuen Personalausweis benötige?" "Wie sind die Öffnungszeiten der Meldebehörde?" und "Was ist zu beachten, wenn ich umziehe?" Dies sind einige der täglich 5.500 eingehenden Fragen, die von sieben bis sieben (7.00 Uhr bis 19.00 Uhr) von Montag bis Freitag von den ca. 135 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die derzeit im Call Center im Betrieb tätig sind, beantwortet werden.

Bürgernähe und Service schreibt das Call-Center der Stadt Köln groß. Davon konnte sich jüngst die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln bei einem Besuch des Call-Centers der Stadt in dessen Räumlichkeiten im Kalk-Karree an der Dillenburger Straße in Köln-Kalk überzeugen, der von Fraktionsvize Dietmar Repgen organisiert worden war und an dem ein knappes Dutzend Liberale trotz Sommerpause teilnahm.

Das Leistungsspektrum umfasst nach den Angaben des Leiters Frank Perkhof nicht nur die kompetenten Informationen und Beratungen mit einem Produktportfolio von 4000 Einzelthemen für den Kölner Bereich, sondern auch für die Städte Bonn, Leverkusen und seit Juli auch für den Rhein-Erft-Kreis. Um diesen Service anbieten zu können, werden die qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter regelmäßig geschult.

In einem Gespräch mit einer Call-Center Mitarbeiterin konnte sich Fraktionsvorsitzender und OB-Kandidat Ralph Sterck ein unmittelbares Bild der Bürgerfreundlichkeit und Kompetenz des Call-Centers verschaffen. Als weiteres Highlight des Besuches wurde das Modellprojekt Einheitliche Behördennummer D115 vorgestellt. Auch hiervon versprechen sich die Liberalen eine weitere Steigerung der Serviceorientierung der Verwaltung.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdB Reinhard Houben zum ERP-Sondervermögen

Aktuelle Highlights

Fr., 05.01.2018 Was ist 2018 geplant bei der FDP? Was werden die großen Herausforderungen in Köln? Ralph Sterck und Lorenz Deutsch
Für den neu gewählten Kreisvorsitzenden Lorenz Deutsch, MdL, und den ... mehr
Fr., 22.12.2017 FDP befürwortet Übernahme der städtischen Kliniken Houben: Uniklinik bietet Gewähr für beste medizinische Versorgung Bettina Houben
Die FDP begrüßt das Angebot der Uniklinik Köln für eine Übernahme der Städtischen Kliniken. Neben der Perspektive, Köln zu einem großen, ... mehr
Do., 21.12.2017 ‚Pulse of Europe‘ erhält Friedrich-Jacobs-Preis 2017 Hoyer: Gute europäische Geschichten erzählen Ralph Sterck und Uwe Bröking (v.l.)
Die Kölner Sektion der pro-europäischen Bürgerinitiative ‚Pulse of Europe‘ ist am Mittwochabend im Haus Unkelbach in Sülz mit dem ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 24.01.2018, 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
TalkingPott: Was passiert in Berlin?
Volker Görzel, MdR
Mit Volker Görzel Seit der Bundestagswahl haben sehr viele Sondierungsgespräche stattgefunden, doch die von uns gewählten ...mehr

Do., 25.01.2018, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Rheinisches Silicon Valley? - Andreas Pinkwart an der Uni Köln
Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Für seine Idee eines „Rheinischen Silicon Valley“, das der deutschen Gründer-Hauptstadt Berlin den Rang ablaufen soll, hat der neue ...mehr

So., 28.01.2018, 10:00 Uhr
Politischer Familien-Brunch
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houben, MdB, im Zoo Für den Sonntag, 28. Januar 2018, um 10:00 Uhr haben wir unseren erfolgreichen Politischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr