Köln kann mehr
alle Meldungen »

22.08.2002

FDP-Landtagsfraktion NRW

Meldung

Orth fordert Zwischenbericht der Landesregierung

Müllverbrennungsanlage in Niehl
Müllverbrennungsanlage in Niehl
Müllverbrennungsanlage in Niehl
Bild verkleinern
Müllverbrennungsanlage in Niehl
Aufklärung des Kölner Müllskandals

Angesichts der erst jetzt komplett eingerichteten Task Force gegen Korruption hat der Rechtsexperte der FDP-Landtagsfraktion, Robert Orth, die Aufklärungsarbeit der Landesregierung im Kölner Müllskandal scharf kritisiert und einen Zwischenbericht über die Ermittlungsergebnisse gefordert. „Es ist unglaublich, dass die Landesregierung erst heute, ein halbes Jahr später, die Aufklärungsarbeit richtig aufnimmt“, so der Rechtspolitiker der FDP-Landtagsfraktion. Bereits unmittelbar nach dem Kölner Müllskandal hätten Innenminister Behrens und Ministerpräsident Clement angekündigt, die Genehmigungsverfahren aller Müllverbrennungsanlagen zu prüfen.

Die Liberalen seien daher davon ausgegangen, dass die Landesregierung seit Monaten mit Hochdruck ihre Aufklärungshausaufgaben erledige. Orth hatte die Landesregierung wiederholt zu einer konsequenten Aufklärungsarbeit aufgefordert und den Pseudoaktionismus der Landesregierung, der zu keinen konkreten Sachergebnissen führe, kritisiert.

Der Rechtspolitiker der Liberalen erwartet nun, dass wegen der Brisanz des Kölner Müllskandals zuerst das Kölner Genehmigungsverfahren geprüft wird. „Ich fordere außerdem die Landesregierung auf, einen Zwischenbericht über die Ermittlungsergebnisse im Kölner Müllskandal zu geben; dies ist Behrens der Bevölkerung schuldig“, so Orth.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum SPD-Spenden- und -Korruptionsskandal.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I