Köln kann mehr
alle Meldungen »

29.06.2009

Innenministerium NRW

Meldung

1.100 Polizisten legten ihren Diensteid ab

Bild verkleinern
Innenminister Wolf: Sie tragen entscheidenden Teil zur Verjüngung der Polizei bei

Zum ersten Mal wurde in Nordrhein-Westfalen der 1.100 Polizeianwärter starke Jahrgang vereidigt. In den kommenden Jahren verdoppelt sich die Zahl der Neueinsteiger bei der Polizei. Die ersten 1.100 Kommissaranwärterinnen und -anwärter starteten ihre Ausbildung im September des vergangenen Jahres und schwören nun den Eid auf die Verfassung.

"Auch in den kommenden drei Jahren werden mit jeweils 1.100 doppelt so viele junge Menschen neu eingestellt, wie in der Vergangenheit", sagte Innenminister Dr. Ingo Wolf heute in Köln. "Nordrhein-Westfalen verjüngt die Polizei mit einem bundesweit vorbildlichen Konzept. Das stärkt vor allem den Wachdienst sowie die Ermittlungskommissariate."

"Sie übernehmen in hohem Maße Verantwortung für eine gemeinsame demokratische und rechtsstaatliche Grundordnung", erklärte Wolf den jungen Polizistinnen und Polizisten. Das Grundgesetz, die Verfassung des Landes Nordrhein-Westfalen und damit die Menschen- und Freiheitsrechte seien für die Beamten verpflichtend. "Besonders wichtig ist es, immer die Balance zwischen Freiheit und Sicherheit zu wahren."

Für den Einstellungsjahrgang 2009 haben sich rund 6.500 junge Leute bei der Polizei beworden. "Wir bieten einen spannenden und vor allem in Zeiten wie diesen einen krisensicheren Beruf, der hohe Anforderungen an jeden Einzelnen stellt", sagte Wolf. Die Auszubildenden der Polizei Nordrhein-Westfalen nehmen jeweils im September jeden Jahres ihr Bachelor-Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung auf.

Das aktuelle Einstellungsverfahren für 2010 läuft in zwei Tagen am 1. Juli an. Mehr Informationen dazu gibt es im Internet unter www.polizei.nrw.de.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I