Köln kann mehr
alle Meldungen »

09.05.2009

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Vennemann: Freiheit des Einzelnen verteidigen

Benedikt Vennemann
Benedikt Vennemann
Benedikt Vennemann
Bild verkleinern
Benedikt Vennemann
Stellungnahme zum „Anti-Islamisierungskongress“

Zum sogenannten Anti-Islamisierungskongress und den angekündigten Gegendemonstrationen erklärt Benedikt Vennemann, FDP-Bundestagskandidat für Leverkusen und Köln-Mülheim:

"Der 8. Mai 2009 ist für alle Demokraten in aller erster Linie ein Grund zur Freude. 64 Jahre nach Kriegsende begehen wir in wenigen Tagen 60 Jahre Bundesrepublik Deutschland. Das bedeutet vor allem über 60 Jahre Frieden, 60 Jahre Freiheit und 60 Jahre Demokratie.

Nach den verheerenden Erfahrungen von Naziterror und Bombenkrieg gibt uns dieser Tag Anlass, glücklich und dankbar zurückzublicken. Was für die Väter und Mütter des Grundgesetzes noch eine Vision war, ist in der Staatsform der Bundesrepublik in größtmöglichem Umfange in Erfüllung gegangen.

20 Jahre nach einer friedlichen Revolution, die im Fall der Mauer gipfelte und die Einheit Deutschlands ermöglichte, dürfen wir heute in beiden Teilen Deutschlands auch auf 20 Jahre gemeinsame gelebte Demokratie in Frieden und Freiheit zurückblicken.

Doch mahnen uns gerade heute Wirrköpfe und Ewiggestrige, braune wie dunkelrote, dass unsere gelebte Demokratie ständig gefährdet ist, dass unsere Bundesrepublik sich ständig gegen extremistische Strömungen erwehren muss. Dies kann sie nur durch überzeugte Demokraten, die ihre Überzeugung auch leben, indem sie die Freiheit des Einzelnen verteidigen und die Wirrköpfe durch die Waffen der Demokratie bekämpfen, nämlich durch Überzeugungskraft in der politischen Auseinandersetzung und durch das Streben jedes Einzelnen nach Persönlichkeitsentfaltung in Frieden und Freiheit und der ausdrücklichen Betonung der gleichen Würde eines jeden Menschen.

Ich persönlich verurteile den Missbrauch des Demonstrationsrechts von Pro Köln und Pro NRW zur Hetze gegen Andersgläubige, Andersaussehende und Andersdenkende ebenso wie die extremistischen, gegenüber Andersdenkenden ebenso intoleranten und für die Demokratie ebenso gefährlichen gewaltbereiten Gegendemonstranten. Auch diese missbrauchen ihr Recht zur freien Meinungsäußerung zum Kampf gegen die Demokratie, die ihnen dieses Recht erst ermöglicht.

Allen aufrechten Demokraten und Gegendemonstranten hingegen gilt mein Respekt, wenn sie sich gegen die Feinde der Demokratie und für unseren Rechtsstaat sichtbar und hörbar einsetzen. Dies sind wir Demokraten den Vätern und Müttern der Bundesrepublik Deutschland schuldig."

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I