Köln kann mehr
alle Meldungen »

15.03.2009

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Liberale sagen „Köln kann mehr“

Der neu gewählte Kreisvorstand
Bild vergrößern
Der neu gewählte Kreisvorstand
Der neu gewählte Kreisvorstand
Bild verkleinern
Der neu gewählte Kreisvorstand
Houben als Kreisvorsitzender wiedergewählt

Mit fast 100% Rückendeckung kann Reinhard Houben in seine sechste Amtszeit als Vorsitzender der Kölner FDP gehen. Er wurde am Samstag mit 98 von 104 abgegebenen Stimmen beim Kreisparteitag in Michaelshoven wiedergewählt. „Bei den vier in den kommenden 15 Monaten vor uns liegenden Wahlen ist eine so geschlossene Partei sehr hilfreich“, sagt der Diplom-Kaufmann. Er kritisierte den Oberbürgermeister, der nach dem Unglück am Waidmarkt eine sehr schlechte Figur gemacht habe.

Der liberale Oberbürgermeister- und Spitzenkandidat Ralph Sterck nannte die liberalen den Fels in der Brandung der Kölner Kommunalpolitik. Im Sachen Historisches Archiv müsse nach der Bergung des zweiten Vermissten nun nach vorne geschaut werden. Hier sei die Frage des Standortes für den Wiederaufbau dieser bedeutenden Kultureinrichtung entscheidend. „Wir Liberale wollen den historischen Standort am Gereonskloster reaktiviert sehen“, forderte der FDP-Fraktionschef im Rat.

Als stellvertretende Vorsitzende wurden die Architektin Stefanie Ruffen und der Jurist Dietmar Repgen von den Mitgliedern gewählt. Den geschäftsführenden Vorstand komplett machen der neu gewählte Schatzmeister Markus Pillok und der neue Schriftführer Martin Schmitz. Unterstützt werden sie durch die Beisitzer Dr. Eva-Marie Fiedler, Gerd Kaspar, Thorsten Palicki, Anselm Riddermann, Ingo Schneemann, Dr. Matthias Schulenberg, Alexander Vogel und Dr. Annette Wittmütz.

Außerdem wurde die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Ratsfraktion, Yvonne Gebauer, einstimmig als Spitzenkandidatin für die Landtagswahl im kommenden Jahr nominiert. Sie möchte Ende April auf der Landeswahlversammlung in Bielefeld auf einem aussichtsreichen Listenplatz kandidieren. „Schule muss wieder auf das Leben vorbereiten. Dazu brauchen Schülerinnen und Schüler mehr Überblicks- und Orientierungswissen“, sagte die 42-jährige Kauffrau in ihrer Vorstellungsrede.

Köln mehr kann, davon ist die FDP-Köln überzeugt. Auf dem Parteitag wurde das 38-seitige Wahlprogramm beschlossen, das sich besonders mit den Themen „Köln entwickeln“, „Köln bewegen“ und „Köln beleben“ beschäftigt. Ulrich Breite hob als Leiter der Programmkommission die Potentiale der Stadt hervor, die leider nicht ausreichend genutzt würden. „Im Vergleich zu den anderen deutschen Städten, mit denen wir uns messen lassen müssen, liegt Köln auf den hinteren Platzen“, erklärte er.

Daneben wurden zwei weitere Anträge beschlossen, die die Landesregierung zur Überprüfung des Wasserstraßen- und Hafenkonzeptes NRW auffordern bzw. sich gegen Kürzungen der Regelschullehrer-Zuschläge durch das Land wenden. Außerdem wurde der Kreishauptausschuss neu zusammengesetzt sowie die Delegierten und Ersatzdelegierten zur Landeswahlversammlung zur Landtagswahl gewählt und zum Bundesparteitag nominiert.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I