Köln kann mehr
alle Meldungen »

15.02.2009

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Die Welt zu Gast in Junkersdorf

Podiumsdiskussion im Kastanienhof
Bild vergrößern
Podiumsdiskussion im Kastanienhof
Podiumsdiskussion im Kastanienhof
Bild verkleinern
Podiumsdiskussion im Kastanienhof
Zu erwartende Veränderungen in der amerikanischen Politik unter Präsident Obama in der Diskussion

Dr. Werner Hoyer hatte eingeladen und viele Einwohner aus dem Kölner Westen und darüber hinaus folgten. Gut hundert interessierte Bürgerinnen und Bürger fanden sich am Mittwochabend im Junkersdorfer Kastanienhof ein, wo der Kölner Bundestagsabgeordnete (FDP) mit seinen Gästen die zu erwartenden Veränderungen in der amerikanischen Politik unter Präsident Obama diskutieren wollte.

„Präsident Obama traut sich, nach Jahren falscher Prioritätensetzung durch die Bush/Cheney-Regierung, das Augenmerk wieder auf die wahren Werte amerikanischer und westlicher Demokratien zu lenken“, so Hoyer. Die Rückbesinnung auf Rechtsstaatlichkeit, internationaler Vertrauensbildung und Respekt vor den Erkenntnissen der Naturwissenschaft sei nach acht Jahren neokonservativer Regierungsverantwortung, die von Foltervorwürfen, Unilateralismus und Kreationismus geprägt waren, mehr als ein Schritt in die richtige Richtung.

Prof. Dr. Jäger, Politikwissenschaftler an der Universität zu Köln, beanstandete hingegen, dass viele Initiativen Obamas lediglich symbolischen Wert hätten. Dem entgegnete Hoyer, dass es gerade zu Beginn jeder Administration vor allem auf die Weichenstellungen ankäme, die dann später in konkreten Ergebnissen mündeten. „Hier müssen Deutschland und Europa klar formulieren, was sie von Amerika für konkrete Schritte erwarten“, erklärte der FDP-Fraktionsvize. „Obama gibt uns hierzu die Gelegenheit, wir müssten sie nur ergreifen. Hier tut die Bundesregierung zu wenig.“

Fred B. Irwin, Präsident der Amerikanischen Handelskammer in Deutschland (AmCham), sowie der für den erkrankten US-Botschafter John M. Koenig kurzfristig eingesprungene amerikanische Generalkonsul für NRW, Matthew G. Boyse, gewährten unterhaltsame wie spannende Einblicke in die amerikanische Sicht der Dinge. Insbesondere Irwin, hauptberuflich Vorstand von Citigroup Global Markets Deutschland in Frankfurt, fesselte die Zuhörer mit seinen sehr persönlich gehaltenen Erfahrungen während der globalen Finanzkrise. Hier müsse insbesondere bei den amerikanischen Sparern ein Umdenken einsetzen. „Dies hat Obama bereits in seiner Antrittsrede angemahnt“, warf Hoyer ein. Es sei also keineswegs so, als würde Obama nicht an die Substanz eines jeden Amerikaners gehen, so der außenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion.

Als der Abend gegen 22.00 Uhr ausklang, waren sich viele der Besucherinnen und Besucher einig, dass die Zusammensetzung des Podiums mit einem deutschen Wissenschaftler, einem erfahrenen Außenpolitiker sowie Vertretern der amerikanischen Regierung bzw. Wirtschaft dafür gesorgt hatte, viele verschiedene Facetten der transatlantischen Beziehungen zu beleuchten.

Auch Moderator Dieter Jepsen-Föge, langjähriger Chefredakteur des Deutschlandfunks, meinte im Nachhinein, dass er lange nicht mehr eine so fundierte Diskussion geleitet hätte. „Ich freue mich zu hören, dass es meinen Gästen anscheinend gefallen hat“, zeigte sich Hoyer zufrieden. „Ich möchte dafür Sorge tragen, dass auch die Kölner Bürgerinnen und Bürger an meiner Arbeit im Deutschen Bundestag teilhaben können. Da dies heute hervorragend funktioniert hat, werde ich auch zukünftig zu weiteren Veranstaltungen einladen.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr
Fr., 13.10.2017 FDP: Köln digitaler, sportlicher und sauberer machen Änderungen am städtischen Haushalt 2018 Ulrich Breite, MdR
Der Geschäftsführer und Finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, ... mehr
Mi., 30.08.2017 FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr

Termin-Highlights


Sa., 18.11.2017, 16:30 Uhr
Außerordentlicher Kreisparteitag
Yvonne Gebauer, MdL
Nachwahlen zum Kreisvorstand Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Amt der Schulministerin für Nordrhein-Westfalen habe ich ...mehr

Sa., 18.11.2017, 20:00 Uhr
Besuch des Theater der Keller
"Do bess ming Stadt - Köln, eine Baustelle" Liebe Mitglieder, wie in der letzten Sitzung besprochen, freue ich mich nun zum ...mehr

Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I