Köln kann mehr
alle Meldungen »

31.12.2008

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

S-Bahnnetz stärker an Bedürfnisse des Fahrgastes ausrichten

Flughafenbahnhof
Flughafenbahnhof
Flughafenbahnhof
Bild verkleinern
Flughafenbahnhof
Hoyer schreibt an Deutsche Bahn

Der Kölner Bundestagsabgeordnete Dr. Werner Hoyer (FDP) hat in einem Brief an die Regionaldirektion der Deutsche Bahn AG gefordert, den Verlauf der S-Bahnlinien S12 und S13 verstärkt an die Bedürfnisse der Fahrgäste anzupassen. Insbesondere die Bahnanbindung des bevölkerungsreichen Kölner Westens an den Flughafen sei längst überfällig.

„Eine direkte Anbindung der westlichen Kölner Stadtteile sowie der westlich von Köln gelegenen Ortschaften an den Flughafen Köln/Bonn wäre nicht nur für die dort ansässige Wirtschaft, sondern für sämtliche Bürgerinnen und Bürger ein Gewinn, da der Umsteigehalt in Köln entfiele“, so Hoyer in seinem Schreiben. „Das Wechseln der S-Bahn in Köln ist zeitintensiv und schreckt viele Mitmenschen davon ab, dieses umweltfreundliche Verkehrsmittel zu nutzen. Auch für die heimische Wirtschaft, die auf schnelle und unkomplizierte Anbindungen angewiesen ist, wäre ein direkter Flughafenanschluss ein Geschenk des Himmels.“

Momentan endet die den Flughafen bedienende S13 im Bahnhof Köln-Hansaring, während die von Au(Sieg) kommende S12 zwar bis nach Düren durchfährt, nicht jedoch zuvor den Flughafen bedient. Für sämtliche Fahrgäste, die in Richtung des S-Bahnhalts „Köln-Weiden West“ oder der knapp hunderttausend Einwohner zählenden Kreisstadt Düren unterwegs sind, ist somit ein weiterer Umsteigehalt in Köln unumgänglich.

Darüber hinaus wies der stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion darauf hin, dass auch in südöstlicher Richtung Verbesserungsbedarf bestehe. Hier endet die den Flughafen bedienende S-Bahn im Bahnhof Troisdorf, während der rechtsrheinische Rhein-Sieg-Kreis erst in Siegburg mit der SWB-Linie 66 an das DB-Netz angebunden wird.

„Ich bin davon überzeugt, dass nicht nur die Fahrgäste, sondern auch die Deutsche Bahn AG von einer kundenorientierten und auf die Gegebenheiten des örtlichen ÖPNV abgestimmten Linienführung der S13 profitieren würde“, so Hoyer abschließend. „Mit einer Anbindung des Großraumes Düren sowie einer optimierten Einbindung in das bestehende ÖPNV-Netz könnte die S-Bahn gerade in dem von Staus belasteten Köln/Bonner Ballungsraum für weit mehr Bürgerinnen und Bürger auf ihrem Weg zum Flughafen Köln/Bonn eine echte Alternative zum Auto darstellen – wenn die Fahrt mit der Bahn bequem, ohne Umsteigen und damit möglichst stressfrei vonstatten ginge.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

Datei: Brief S-Bahn Flughafen.pdf
vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Do., 19.05.2016 Auf der Suche nach Mehrheiten Kölner Parteien bereiten sich auf die Landtags- und Bundestagswahlen im nächsten Jahr vor Yvonne Gebauer & Reinhard Houben
Von Susanne Happe Mitte Mai nächsten Jahres findet die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen statt, im Herbst die Bundestagswahl. Kölner ... mehr
Mi., 11.05.2016 Schwarz-Grün lässt Eltern für Leistungen bezahlen, die sie nicht erhalten Laufenberg: Kita-Beiträge sollen OGTS finanzieren Sylvia Laufenberg, MdR
CDU, Grüne, 'Deine Freunde' und Freie Wähler haben in der gestrigen Ratssitzung einen Änderungsantrag beschlossen, der die Rücknahme des ... mehr
Mi., 11.05.2016 Erfolgreicher Auftritt des Reker-Bündnisses Weitgehend gemeinsames Vorgehen der OB-Unterstützer im Rat FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
In der gestrigen Ratssitzung brachte Oberbürgermeisterin Henriette Reker den Entwurf des Doppelhaushalts 2016/2017 ein. In der sich ... mehr

Termin-Highlights

Volker Görzel
Mit Industrie 4.0 wird die Arbeitswelt auf den Kopf gestellt. Die fortschreitende Digitalisierung wird die Automation beschleunigen und die ...mehr
Dr. Michael Stückradt
FreiGespräch mit Dr. Stückradt Universität zu Köln – Universität in Köln Perspektiven der Universitätsstadt Köln Sehr geehrte ...mehr

Fr., 10.06.2016, 12:30 Uhr
Ladies Lunch
Dr. Annette Wittmütz, Vorsitzende der Liberalen Frauen Köln
Zu Gast: Frau Monika Kleine vom Sozialdienst katholischer Frauen Das Verlassen der Heimat und der Familie, die Flucht in eine fremde ...mehr

Politik-Highlights

Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr
Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Die Kölnerinnen und Kölner wählen eine neue ...mehr

alle Videos »

Videothek

Friedrich-Jacobs-Preisverleihung 2015