Köln kann mehr
alle Meldungen »

27.12.2008

FDP-Kreisverband Köln und FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Erste Weichen zur KölnWahl gestellt

Die Heiligen Drei Könige
Die Heiligen Drei Könige
Die Heiligen Drei Könige
Bild verkleinern
Die Heiligen Drei Könige
Der liberale Jahresrückblick
Januar bis März 2008


Liberale fliegen auf den Butz
„Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein“ schienen sich die Kölner Liberalen bei der diesjährigen Auswahl ihres Veranstaltungsortes und Redners für ihr Dreikönigstreffen gedacht zu haben, denn sie trafen sich im ehemaligen Flughafen am Butzweilerhof und luden den aktuellen Chef des Flughafens KölnBonn, Michael Garvens, ein. Knapp 200 Liberale waren der Einladung Anfang Januar gefolgt. FDP-Kreisvorsitzender Reinhard Houben ehrte die langjährigen Parteimitglieder, an ihrer Spitze den ehemaligen Oberkreisdirektor des Erftkreises Helmuth Bentz, der der FDP seit 60 Jahren angehört. Abschließend ergriff der Kölner Bundestagsabgeordnete Werner Hoyer das Mikrofon, um Houben selbst für seine „Silberhochzeit mit der Partei“ zu ehren.

Liberale in der fünften Jahreszeit
Für die Kölner Liberalen ist der Karneval – die fünfte Jahreszeit – seit Jahren ein Fünfkampf. Zur Eröffnung geht die erste Karnevalsspange bei der Prinzenproklamation an den Oberbürgermeister. Man wagt sich mit einem Kulturkamellche in Form des Richter-Fensters mal wieder auf dünnes Eis. Die Gloria-Sitzung mit 80 liberalen Gästen ist der Höhepunkt des Sitzungskarnevals. Während man an Weiberfastnacht mit der ganzen Fraktion durch die Säle der Stadt zieht, erlebt man an Rosenmontag den Zug aktiv oder passiv. Zum Abschluss kommt dann der 7. Liberale Aschermittwoch im Café Stanton, bei dem Kreishandwerksmeister Nicolai Lucks spricht.


Karnevalsspange 2008

Ralph Sterck kandidiert als Oberbürgermeister
„Kranhaus eins im Rheinauhafen, vierzehnte Etage, herrlicher Blick über die Stadt. Ein Ort, der nach Ansicht der FDP für das dynamische Köln steht - und daher bestens geeignet sei, um offiziell die Kandidatur des liberalen Fraktionschefs Ralph Sterck für das Oberbürgermeisteramt bei der Kommunalwahl 2009 bekannt zu geben. Wenn es eine Stellenbeschreibung für das OB-Amt gebe, sagt Parteichef Reinhard Houben, dann sei Sterck mit seiner beruflichen und politischen Erfahrung "besonders gut geeignet, sie zu erfüllen". Unter dem Motto "Köln kann mehr" starten die Liberalen in den Wahlkampf - und verbinden ihre Kampagne mit deutlicher Kritik am amtierenden Oberbürgermeister“, schreibt der Stadt-Anzeiger am 23.02.2008.


Ralph Sterck und Reinhard Houben auf dem Kranhaus Mitte

Hier konnten die Liberalen politisch punkten: Abschaffung der doppelten Besucherzählungen in den städtischen Museen und Qualitätsverbesserung im Kölner Taxigewerbe.

Und hier sind sie unterlegen: Abriss des Kommerz-Hotels am Breslauer Platz, Einengung der Bonner Straße, Bau der FC-Verwaltung im Äußeren und kein Neubau der Montessori-Grundschule im Inneren Grüngürtel sowie Senkung der Gewerbesteuer.

Was sonst noch geschah: Dietmar Repgen brilliert in Ratssitzung op kölsch, Cornelia Pieper ist Gast beim Kreisparteitag und Ulrich Breite erhält die Sportplakette.


Die bisherigen Jahresrückblicke


2007: Der Veranstaltungsmarathon



2006: Die Welt zu Gast bei Liberalen



2005: Bundesparteitag in Köln ebnet Weg für Das neue NRW



2004: Das Super-Wahljahr



2003: Trotz Opposition Erfolge für Liberale



2002: Liberale Handschrift wird deutlich



2001: Kommunalpolitisch erfolgreichstes Jahr seit zwei Jahrzehnten

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Sa., 08.11.2014 Breite: Willkommenskultur vor Missbrauch schützen Razzia in Flüchtlingsunterkunft in der Kritik Ulrich Breite, MdR
Zum Ablauf der gestrigen Polizei-Razzia in der Flüchtlingsunterkunft in der Herkulesstraße erklärt ... mehr
Di., 04.11.2014 Neues Gymnasium für Lindenthal FDP feiert Riesenerfolg im Schulausschuss Stefanie Ruffen
Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln hatte bereits vor drei Jahren zur Ratssitzung im Oktober 2011 ... mehr
Sa., 18.10.2014 Zweiter Halt erwünscht Die FDP-Fraktion will den Breslauer Platz als innerstädtischen Fernbusbahnhof erhalten Pläne für einen Busbahnhof am Breslauer Platz von 2009
Die Fernbus-Haltestelle am Breslauer Platz will die FDP-Ratsfraktion nicht ohne weiteres aufgeben. „Wir befürworten zwar den Halt am ... mehr

Termin-Highlights

Einladung zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung am Donnerstag, dem 27.11.2014 um 19:00 h im FORUM Volkshochschule ...mehr
Einladung zum traditionellen Weihnachtsessen der FDP im Kölner Süden Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder und Gäste! Der ...mehr

Mo., 01.12.2014, 19:00 Uhr
Eröffnung der Medienwerkstatt der FDP-Köln
Besuch im Verlagshaus M. DuMont Schauberg Liebe Medieninteressierte in der Kölner FDP, Köln ist einer der bedeutendsten ...mehr

Politik-Highlights

Manfred Wolf
Rede anlässlich der Trauerfeier zum Tode von Manfred Wolf Liebe Marianne Wolf, liebe Familie Wolf! Ich erinnere mich, dass ...mehr
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, Bildungspolitische Sprecherin der ...mehr

So., 25.05.2014
KölnWahl 2014
Alle Informationen zur Wahl des Rates und der Bezirksvertretungen am 25. Mai 2014 Hier finden Sie alle Informationen zur ...mehr

alle Videos »

Videothek

Arena der Freiheit