Köln kann mehr
alle Meldungen »

18.12.2008

Kölner Stadt-Anzeiger

Pressespiegel

Kein Alkoholverbot auf öffentlichen Straßen

Marlis Pöttgen, Mitglied der Bezirksvertretung Ehrenfeld
Marlis Pöttgen, Mitglied der Bezirksvertretung Ehrenfeld
Marlis Pöttgen, Mitglied der Bezirksvertretung Ehrenfeld
Bild verkleinern
Marlis Pöttgen, Mitglied der Bezirksvertretung Ehrenfeld
Abgelehnt wurde ein Antrag der SPD, den Konsum von Alkohol im Bereich von Vogelsanger Straße und Lichtstraße zu verbieten.

Weiterhin erlaubt bleibt es auch in Ehrenfeld, auf öffentlichen Straßen Alkohol zu konsumieren. Ein Antrag der SPD-Fraktion, der zum Ziel hatte, dies in einem bestimmten teil Ehrenfelds zu verbieten, wurde von der Bezirksvertretung Ehrenfeld abgelehnt. Aufgrund der häufigen Beschwerden über Ruhestörungen und weggeworfene Bier- und Schnapsflaschen im Bereich von Vogelsanger Straße, Lichtstraße und Grüner Weg. wollten die Sozialdemokraten erreichen, dass die Verwaltung dort ein Alkoholverbot ausspricht, wie es auch für den Brüsseler Platz in der Innenstadt beabsichtigt ist. Auch Radfahrer klagen über Glassplitter auf den Wegen. Ursache sind zerschlagene Getränkeflaschen.

Die übrigen Fraktionen verwiesen auf eine unsichere Rechtslage und auf zu erwartende Probleme bei der Überwachung durch Polizei oder städtische Ordnungskräfte. "Abgesehen davon, dass es eine Beschneidung von Bürgerrechten darstellt, ist es ja wohlkaum denkbar, dass ein Verbot wirksam überwacht werden kann, wo man doch noch nicht einmal das Problem der zerschmetterten Bierflaschen in den Griff bekommt", sagte Bezirksvertreterin Marlis Pöttgen von der FDP, die wie CDU, Grüne und Linkspartei gegen den SPD-Antrag stimmten. (Rös) (11.12.2008)


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zu den Themen Deregulierung, Entbürokratisierung und Liberalisierung.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mo., 23.02.2015 Einsatz für Bildungsqualität Yvonne Gebauer soll ab März die Kölner Liberalen führen Yvonne Gebauer, MdL
Von Ronald Larmann Katja Suding hat der FDP am Sonntag neues Selbstbewusstsein eingehaucht. Mit ihr als Spitzenkandidatin erreichten die ... mehr
Mi., 18.02.2015 FDP will für Bundesgartenschau kämpfen Sterck: Nicht nur städtebaulicher Gewinn für Köln
Zur Erklärung des Oberbürgermeisters und des Dezernenten für Stadtentwicklung, auf eine Bewerbung für eine Bundesgartenschau zur ... mehr
Mo., 09.02.2015 Durchstarten im "Solution Space" Unabhängige Oberbürgermeister-Kandidatin Reker eröffnet ihr Wahlbüro Ulrich Breite, Ralph Sterck, Henriette Reker, Hans Stein, Katja Hoyer und Christtraut Kirchmeyer bei der Eröffnung (v.l. - Foto: Stephan Wieneritsch)
Im "Solution Space" werden die Weichen gestellt. Die unabhängige Oberbürgermeister-Kandidatin und amtierende Sozialdezernentin Henriette ... mehr

Termin-Highlights

Mark Stephen Pohl, Mitglied der Landschaftsversammlung Rheinland
Thema: Aktuelle Ratspolitik Sehr geehrte Damen und Herren, ich lade Sie herzlich zu unserem ordentlichen ...mehr

Do., 12.03.2015, 19.00 Uhr
Sterck: Für Köln geplant und nicht gebaut
Ralph Sterck, MdR
Parteitag des FDP-Stadtbezirksverbands Nippes Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Parteifreundinnen und -freunde, hiermit ...mehr

So., 15.03.2015 bis Mi., 18.03.2015, 18:00 Uhr bis 13:30 Uhr
lit.Cologne-Begleitseminar: Ist die Literatur (noch) Spiegelbild unserer Gesellschaft?
Wir begleiten die diesjährige lit.Cologne mit einem Seminar über die Lesekultur in unserem Lande und den Stellenwert von Literatur im ...mehr

Politik-Highlights

Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Am 13. September 2015 wählen die Kölnerinnen und Kölner eine ...mehr

Mo., 03.11.2014
Erinnerungen an Manfred Wolf
Manfred Wolf
Rede von Ralph Sterck anlässlich der Trauerfeier zum Tode von Manfred Wolf Liebe Marianne Wolf, liebe Familie Wolf! Ich ...mehr
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, Bildungspolitische Sprecherin der ...mehr

alle Videos »

Videothek

Arena der Freiheit