Köln kann mehr
alle Meldungen »

18.12.2008

Kölner Stadt-Anzeiger

Pressespiegel

Kein Alkoholverbot auf öffentlichen Straßen

Marlis Pöttgen, Mitglied der Bezirksvertretung Ehrenfeld
Marlis Pöttgen, Mitglied der Bezirksvertretung Ehrenfeld
Marlis Pöttgen, Mitglied der Bezirksvertretung Ehrenfeld
Bild verkleinern
Marlis Pöttgen, Mitglied der Bezirksvertretung Ehrenfeld
Abgelehnt wurde ein Antrag der SPD, den Konsum von Alkohol im Bereich von Vogelsanger Straße und Lichtstraße zu verbieten.

Weiterhin erlaubt bleibt es auch in Ehrenfeld, auf öffentlichen Straßen Alkohol zu konsumieren. Ein Antrag der SPD-Fraktion, der zum Ziel hatte, dies in einem bestimmten teil Ehrenfelds zu verbieten, wurde von der Bezirksvertretung Ehrenfeld abgelehnt. Aufgrund der häufigen Beschwerden über Ruhestörungen und weggeworfene Bier- und Schnapsflaschen im Bereich von Vogelsanger Straße, Lichtstraße und Grüner Weg. wollten die Sozialdemokraten erreichen, dass die Verwaltung dort ein Alkoholverbot ausspricht, wie es auch für den Brüsseler Platz in der Innenstadt beabsichtigt ist. Auch Radfahrer klagen über Glassplitter auf den Wegen. Ursache sind zerschlagene Getränkeflaschen.

Die übrigen Fraktionen verwiesen auf eine unsichere Rechtslage und auf zu erwartende Probleme bei der Überwachung durch Polizei oder städtische Ordnungskräfte. "Abgesehen davon, dass es eine Beschneidung von Bürgerrechten darstellt, ist es ja wohlkaum denkbar, dass ein Verbot wirksam überwacht werden kann, wo man doch noch nicht einmal das Problem der zerschmetterten Bierflaschen in den Griff bekommt", sagte Bezirksvertreterin Marlis Pöttgen von der FDP, die wie CDU, Grüne und Linkspartei gegen den SPD-Antrag stimmten. (Rös) (11.12.2008)


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zu den Themen Deregulierung, Entbürokratisierung und Liberalisierung.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Do., 23.07.2015 Reißleine zu spät gezogen? FDP beantragt Aktuelle Stunde nach Bühnendebakel Noch Anfang Juli besichtigte die FDP-Fraktion die Bühnen-Baustelle
Der Wiedereröffnungstermin der Bühnen ist nicht zu halten und wird auf unbestimmte Zeit, aber mindestens um 10 Monate, verschoben! Dazu ... mehr
Fr., 10.07.2015 FDP fordert Umgehungsstraße zwischen Bergisch Gladbach und Köln Überregionaler Ansatz zur Lösung örtlicher Verkehrsprobleme Mögliche Trassenführungen
Seit langem sind die Überlegungen, wie die Innenstadt von Bergisch Gladbach und die mit Durchgangsverkehr besonders belastenden Stadtteile ... mehr
Fr., 26.06.2015 Breite: Statt Schrottimmobilie zu kaufen, neue Wohnungen bauen FDP zum Nein zum Kauf des „Chorweiler-Paketes“ Ulrich Breite, MdR
Ein Wohnkomplex mit 1.200 Wohnungen mitten in Chorweiler steht zur Zwangsversteigerung an. Die Immobilie ist im Zustand marode und mit ... mehr

Termin-Highlights

Liebe Porzer Freie Demokraten, OB-Kandidatin, Henriette Reker, lädt zum Stadtgespräch im Bezirk Porz ein: Wann: Montag, 3. August ...mehr
Henriette Reker, erste Oberbürgermsterin für Köln
Weitere Informationen folgen in Kürze Um Anmeldung wird gebeten unter fdp-fraktion@stadt-koeln.de oder telefonisch unter 0221/221-23830 ...mehr

Fr., 14.08.2015, 18:00 Uhr
Eröffnung des Infotainer am Neumarkt
Am 14. August 2015 läuten wir den offiziellen Wahlkampf und weihen unseren Infotainer im neuen Look am Standort Neumarkt um 18 Uhr ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede des Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Ralph Sterck, am 23. Juni 2015 anlässlich der Verabschiedung des ...mehr
Yvonne Genauer, MdL
Rede von Yvonne Gebauer, bildungspolitische Sprecherin der ...mehr
Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Am 13. September 2015 wählen die Kölnerinnen und Kölner eine ...mehr