Köln kann mehr
alle Meldungen »

12.12.2008

Kölnische Rundschau

Pressespiegel

Baustopp wurde abgelehnt

Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Bild verkleinern
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Trinkwasserqualität im Wohnpark Weidenpesch als unbedenklich eingestuft

Von Johanna Thelemann

Im Wohnpark Weidenpesch herrscht Sorge über die Trinkwasserqualität, seit dort die Wasserleitungen saniert worden sind. Im Zuge der Arbeiten kam das Epoxidharz "LSE-001 NA" zum Einsatz, dessen gesundheitliche Verträglichkeit stark umstritten war.

Bewohner klagten darüber, seit der Sanierung unter anderem an Durchfallerkrankungen, Atembeschwerden und Hautausschlägen zu leiden (die rundschau berichtete). In der Bezirksvertretung Nippes formulierten nun Freie Demokraten und Kölner Bürger Bündnis einen Antrag, welcher die Verwaltung aufforderte, die Unbedenklichkeit des Stoffes zu prüfen.

Ferner sollte bis zur endgültigen Klärung der Frage ein sofortiger Baustopp verfügt werden. Diesen Antrag lehnten die Bezirksvertreter allerdings mehrheitlich ab. Da Stellungnahmen des Bundesgesundheitsministeriums und der Stadt die Unbedenklichkeit des Trinkwassers im Wohnpark Weidenpesch bestätigten, stimmten SPD, Grüne und Linkspartei gegen den Antrag der Nippeser Fraktionsgemeinschaft.

Bundestagsmitglied Werner Hoyer (FDP) hatte im Juli eine entsprechende Anfrage an die Bundesregierung gestellt und auch umgehend Antwort auf diese Anfrage bekommen. "Soweit dem Umweltbundesamt bekannt ist, hat das örtliche Gesundheitsamt Untersuchungen durchgeführt, die ergaben, dass durch die Sanierungsmaßnahmen an den Trinkwasserleitungen keine Gefahr für die Gesundheit der betroffenen Mieter bestand", ließ Staatssekretär Klaus Theo Schröder im Antwortschreiben des Bundesgesundheitsministeriums in Berlin verlauten.

In einer Stellungnahme der Kölner Verwaltung heißt es zudem, umfangreiche Untersuchungen des Hygieneinstitutes des Ruhrgebietes in Gelsenkirchen hätten erwiesen, dass Gebrauch und Genuss des Trinkwassers in keiner Weise als gesundheitsschädlich einzustufen sei.

Der Umfang der Proben sei mit dem Gesundheitsamt abgestimmt und liege erheblich über dem Durchschnitt. "Die Aussagen von Verwaltung und Bundesregierung sind klar. Ein Baustopp wäre an dieser Stelle nicht zulässig", erklärte Jörg van Geffen von den Sozialdemokraten in Nippes. (29.11.2008)


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Umweltschutz.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Do., 28.04.2016 Bonotel war Fehlinvestition von Anfang an Hoyer: Standort für Wohnungen nutzen
Zu der Feststellung der Verwaltung, dass die gesamten Trinkwasserleitungen im Bonotel für 1,5 Millionen Euro ausgetauscht werden müssen, ... mehr
Mo., 25.04.2016 Übergriffe an Silvester FDP-Chef Lindner fordert: Die Wahrheit muss auf den Tisch! Christian Lindner, MdL
Die Recherchen des Express zu den Erkenntnissen der Landesregierung nach den massenhaften Übergriffen in der Silvesternacht haben die ... mehr
Di., 19.04.2016 Houben: Verkehrsverlagerung durch Sperrung der Zülpicher Straße FDP kritisiert Straßensperrung im Uni-Viertel Reinhard Houben, MdR
Die Zülpicher Straße zwischen der Neustadt und Sülz ist im Bereich der Universität für den Autoverkehr gesperrt worden. ... mehr

Termin-Highlights

EINLADUNG ZUM SPARGELESSEN Im Clubhaus „Kölner Ruderverein von 1877“ Am Freitag, 20.05.2016, 19.30 Uhr Unser Ehrengast: Prof. Dr. ...mehr

Sa., 21.05.2016, 15:00 Uhr
DFB-Pokalfinalspiel der Frauen
Bettina Houben
Sehr geehrte Damen und Herren, seit der Premiere im Jahr 2010 sind wir als FDP und Liberale Frauen Köln in jedem Jahr mit vielen ...mehr
Marcel Hafke, MdL
Veranstaltung zur Gründerkultur am 23.05. um 19 Uhr in Hörsaal G der Uni Köln Die LHG in Kooperation mit der Friedrich-Naumann-Stiftung. ...mehr

Politik-Highlights

Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr
Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Die Kölnerinnen und Kölner wählen eine neue ...mehr

alle Videos »

Videothek

Friedrich-Jacobs-Preisverleihung 2015