Köln kann mehr
alle Meldungen »

12.12.2008

Kölnische Rundschau

Pressespiegel

Baustopp wurde abgelehnt

Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Bild verkleinern
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Trinkwasserqualität im Wohnpark Weidenpesch als unbedenklich eingestuft

Von Johanna Thelemann

Im Wohnpark Weidenpesch herrscht Sorge über die Trinkwasserqualität, seit dort die Wasserleitungen saniert worden sind. Im Zuge der Arbeiten kam das Epoxidharz "LSE-001 NA" zum Einsatz, dessen gesundheitliche Verträglichkeit stark umstritten war.

Bewohner klagten darüber, seit der Sanierung unter anderem an Durchfallerkrankungen, Atembeschwerden und Hautausschlägen zu leiden (die rundschau berichtete). In der Bezirksvertretung Nippes formulierten nun Freie Demokraten und Kölner Bürger Bündnis einen Antrag, welcher die Verwaltung aufforderte, die Unbedenklichkeit des Stoffes zu prüfen.

Ferner sollte bis zur endgültigen Klärung der Frage ein sofortiger Baustopp verfügt werden. Diesen Antrag lehnten die Bezirksvertreter allerdings mehrheitlich ab. Da Stellungnahmen des Bundesgesundheitsministeriums und der Stadt die Unbedenklichkeit des Trinkwassers im Wohnpark Weidenpesch bestätigten, stimmten SPD, Grüne und Linkspartei gegen den Antrag der Nippeser Fraktionsgemeinschaft.

Bundestagsmitglied Werner Hoyer (FDP) hatte im Juli eine entsprechende Anfrage an die Bundesregierung gestellt und auch umgehend Antwort auf diese Anfrage bekommen. "Soweit dem Umweltbundesamt bekannt ist, hat das örtliche Gesundheitsamt Untersuchungen durchgeführt, die ergaben, dass durch die Sanierungsmaßnahmen an den Trinkwasserleitungen keine Gefahr für die Gesundheit der betroffenen Mieter bestand", ließ Staatssekretär Klaus Theo Schröder im Antwortschreiben des Bundesgesundheitsministeriums in Berlin verlauten.

In einer Stellungnahme der Kölner Verwaltung heißt es zudem, umfangreiche Untersuchungen des Hygieneinstitutes des Ruhrgebietes in Gelsenkirchen hätten erwiesen, dass Gebrauch und Genuss des Trinkwassers in keiner Weise als gesundheitsschädlich einzustufen sei.

Der Umfang der Proben sei mit dem Gesundheitsamt abgestimmt und liege erheblich über dem Durchschnitt. "Die Aussagen von Verwaltung und Bundesregierung sind klar. Ein Baustopp wäre an dieser Stelle nicht zulässig", erklärte Jörg van Geffen von den Sozialdemokraten in Nippes. (29.11.2008)


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Umweltschutz.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Ralph Sterck zur Kölner Stadtentwicklung

Aktuelle Highlights

So., 28.08.2016 Gebauer und Houben zu Spitzenkandidaten gewählt Kölner FDP stellt Team für Landtags- und Bundestagswahl auf Reinhard Houben und Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer und ... mehr
Di., 23.08.2016 Sterck: Neue Verkehrsführung ist Schildbürgerstreich FDP fordert Erhalt von zwei Fahrspuren auf dem Hansaring Plakat zur KölnWahl 2014
Auf dem Hansaring wurde zwischen Ritterstraße und Am Kümpchenshof in Richtung Süden ein Fahrradschutzstreifen angelegt und dafür die ... mehr
Di., 16.08.2016 Sorge ums Museum FDP sieht jüdischen Schwerpunkt schwinden Direktor tritt Befürchtungen entgegen Der neue Platz zwischen Jüdischem und Wallraf-Richartz-Museum
Die Kölner FDP macht sich Sorgen um das Profil des Jüdischen Museums. Anlass dazu geben den Liberalen die Ausführungen zum ... mehr

Termin-Highlights


So., 04.09.2016, 10.00 bis 18.00 Uhr
Stand beim Carree-Fest auf der Berrenrather Straße
Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, kaum gehen die Sommerferien ihrem Ende entgegen, stehen die nächsten Aktivitäten der ...mehr
Christian Lindner, MdL
Rede von Christian Lindner, MdL Liebe Parteifreundinnen, liebe Parteifreunde, auf Beschluss des Bezirksvorstandes zur ...mehr
Marie-Agnes Strack-Zimmermann
Liebe Freunde und Mitglieder der Freien Demokraten, mit großer Freude möchte ich Sie sehr herzlich zu dem traditionellen, liberalen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MDR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr