Köln kann mehr
alle Meldungen »

24.11.2008

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Daniel und Wolters führen Bezirksliste an

Karl-Heinz Daniel, Mitglied der Bezirksvertretung Rodenkirchen
Karl-Heinz Daniel, Mitglied der Bezirksvertretung Rodenkirchen
Karl-Heinz Daniel, Mitglied der Bezirksvertretung Rodenkirchen
Bild verkleinern
Karl-Heinz Daniel, Mitglied der Bezirksvertretung Rodenkirchen
FDP im Stadtbezirk Rodenkirchen nominiert Kandidatinnen und Kandidaten zur KölnWahl 2009

Auf einem Parteitag hat der FDP-Ortsverband Süd/Rodenkirchen seine Kandidaten zum Kölner Rat sowie der Bezirksliste nominiert.

Im Wahlkreis 12, Bayenthal, Marienburg, Raderthal und Rodenkirchen I, stellt die FDP Dr. Ulrich Wackerhagen als Kandidaten auf. Wackerhagen wurde 1942 in Nonnenhorn am Bodensee geboren und ist verheirateter Vater einer Tochter. Er ist seit 1974 selbstständiger Rechtsanwalt in Köln mit den Schwerpunkten Arbeits- und Medienrecht. Seit 1999 ist er Kulturpolitischer Sprecher der FDP-Ratsfraktion und als Sachkundiger Bürger stimmberechtigtes Mitglied im Kulturausschuss.

Den Wahlkreis 13, Raderberg und Zollstock, übernimmt für die FDP Wout Nierhoff. Der gebürtige Lindenthaler wurde 1965 geboren. Nach seinem Auslandsaufenthalt 1982/83 mit Assist-Stipendium an der Miami-Valley-School in Dayton/Ohio, USA und dem Abitur 1985 am Gymnasium Kreuzgasse absolvierte er das Studium der Kunstgeschichte, Philosophie, Anglistik (M.A.) und Betriebswirtschaft (MBA). Von 1996 bis 2001 war er Gründungsgeschäftsführer und ist seit 2001 Geschäftsführendes Vorstandsmitglied von Eyes & Ears of Europe - Vereinigung für Design, Promotion und Marketing der audiovisuellen Medien. Seit 2003 ist er Dozent für Marketing, Kommunikation und Kreationsmanagment an der ifs internationale filmschule köln und seit 2004 Generalsekretär des Europäischen Rats für Design, Promotion und Marketing der audiovisuellen Medien. Er ist Beisitzer im FDP-Ortsverband Süd/Rodenkirchen, Vorsitzender des Liberalen Arbeitskreises Medien der FDP-Köln und stellvertretender Vorsitzender im Landesfachausschuss Kultur und Medien der FDP-NRW.

Dem Wahlkreis 14, Rodenkirchen II, Weiß und Sürth, nimmt sich für die FDP Ratsherr Dietmar Repgen an. Repgen wurde 1970 in Lindenthal geboren und ist verheiratet. Er ist Volljurist, hat an der Universität zu Köln und an der Université d'Auvergne in Clermont-Ferrand studiert. 2001 hat er sein 2. Staatsexamen abgelegt. Seit Februar 2002 ist Repgen als Rechtsanwalt in der Versicherungswirtschaft tätig. Als Stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Mitglied des Rates der Stadt Köln engagiert er sich vor allem in den Ratsausschüssen für Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen und Rechnungsprüfung. Darüber hinaus leitet er den FDP-Fraktionsarbeitskreis für Kultur und Medien sowie den Fraktionsarbeitskreis für Recht und Verwaltung.

Für den Wahlkreis 15, Rondorf, Hahnwald, Godorf, Immendorf und Meschenich, tritt Karl-Heinz Daniel an. Daniel lebt und arbeitet seit 1959 in Köln ist 74 Jahre jung, verheiratet und hat einen Sohn. Über 30 Jahre war er als Prokurist in einem Kölner Unternehmen tätig, seit 1990 ist er freiberuflicher Betriebswirt. Den FDP-Ortsverband Süd/Rodenkirchen führte Daniel 20 Jahre lang. In den Jahren von 1969 bis 1974 war er Fraktionsvorsitzender der FDP in der Stadt Rodenkirchen. Seit 1997 gehört er der Bezirksvertretung Rodenkirchen an. Seit 2004 ist er dort Vorsitzender der FDP-Fraktion und Stellvertretender Vorsitzender des FDP-Ortsverbandes Süd/Rodenkirchen.

Die Kandidatenliste der FDP für die Wahl zur Bezirksvertretung Köln-Rodenkirchen führen an:

1. Karl-Heinz Daniel
2. Karl Wolters
3. Dr. Eva-Marie Fiedler
4. Heike Schmitz-Menn
5. Franz Hegmann
6. Andreas Feld
7. Josef Kaltwasser
8. Stephan Goertz
9. Patrick Stephan
10. Torsten Schönenberg
11. Wout Nierhoff
12. Achim Schünemann
13. Cordes Koch-Mehrin

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Haben Sie mal was gemacht, von dem Sie überzeugt waren, dass es richtig ist?

Aktuelle Highlights

Di., 04.04.2017 FDP fordert Null-Toleranz bei Gewalttätern auf Rheinboulevard Breite: Hier darf kein Angstraum entstehen Ulrich Breite, MdR
Am vergangenen Wochenende ist es wieder zu Schlägereien auf dem Rheinboulevard gekommen. Aufgrund von mehreren körperlichen ... mehr
Do., 30.03.2017 FDP begrüßt Kompromiss für Internationale Friedensschule Hoyer: Schüler benötigen Planungssicherheit Katja Hoyer, MdR
Zum Kompromiss für den Erhalt der von der Schließung bedrohten Internationalen Friedensschule in Widdersdorf erklärt ... mehr
Do., 30.03.2017 FDP: Bau der Autobahnbrücke im Kölner Süden notwendig Houben: Grüne Bremser im ideologischen Tiefflug Geplante Brücke im Kölner Süden
Das Nein der Mitgliederversammlung der Kölner Grünen zur geplanten Rheinbrücke im Kölner Süden kommentiert ... mehr

Termin-Highlights


Do., 27.04.2017, 19.00 Uhr
Wie wird NRW digitaler Spitzenstandort?
Marcel Hafke, MdL
Podiumsdiskussion Am Donnerstag, 27. April, diskutieren die NRW-Politiker Jochen Ott (SPD), Marcel Hafke (FDP), Florian Braun (CDU) und ...mehr

Fr., 12.05.2017, 19:30 Uhr
Traditionelles Spargelessen
Lorenz Deutsch
Mit dem Landtagskandidaten Lorenz ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MDR
Haushaltsrede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr