Köln kann mehr
alle Meldungen »

30.07.2002

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP bleibt bei früherem Weihnachtsmarktbeginn

Schon im Sommer muss man sich um die nächsten Weihnachtsmärkte kümmern
Schon im Sommer muss man sich um die nächsten Weihnachtsmärkte kümmern
Schon im Sommer muss man sich um die nächsten Weihnachtsmärkte kümmern
Bild verkleinern
Schon im Sommer muss man sich um die nächsten Weihnachtsmärkte kümmern
In einem Schreiben an CityMarketing, die IHK, die Weihnachtsmarkthändler, den Einzelhandel- sowie den Hotel- und Gaststättenverband beschreibt FDP-Fraktionsgeschäftsführer Ulrich Breite jetzt nochmals die Position der Liberalen im Streit um den Beginn der diesjährigen Weihnachtsmärkte und erläuterte das entsprechende Abstimmungsverhalten der Liberalen im letzten Hauptausschuss:

„Der Hauptausschuss hat auf seiner letzten Sitzung beschlossen, den Beginn der Weihnachtsmärkte erst ab dem 25. November zu genehmigen. Die FDP hat als einzige Fraktion gegen diesen Vorschlag der Verwaltung gestimmt. Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln hat sich immer für die Eröffnung der Weihnachtsmärkte am 21. November ausgesprochen und hat daher mit seinem Koalitionspartner CDU vereinbart, die Abstimmung freizugeben.

Als Kenner der Kölner Politik ist Ihnen sicherlich bekannt, dass die Freigabe der Abstimmung innerhalb der Koalition aus CDU und FDP seltenst praktiziert wird. Wir haben Verständnis für unseren Koalitionspartner CDU, der aus religiösen Gesichtspunkten und seiner Nähe zur katholischen Kirche eine Eröffnung der Weihnachtsmärkte vor dem Totensonntag nicht zustimmen wollte.

Die FDP als Vertreter der Kölner Unternehmen und der daran hängenden Arbeitsplätze hält den Einnahmeverlust durch eine spätere Öffnung der Weihnachtsmärkte ausschließlich wegen die Einhaltung eines kirchlichen Feiertages für nicht vertretbar. Darum haben wir in Ihrem Sinne im Hauptausschuss abgestimmt."

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Di., 05.12.2017 Sterck: Autofahrer auf Ringen nicht schikanieren FDP will künftige Konflikte entschärfen
In der morgigen Sitzung des Verkehrsausschusses steht die Verabschiedung des Radverkehrskonzeptes für die Ringe auf der Tagesordnung. Die ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr
Mo., 20.11.2017 Houben: Stehen zu unseren Vorstellungen Beendigung der Sondierungsgespräche Reinhard Houben, MdB
Die FDP hat sich intensiv und ernsthaft über Wochen an den Sondierungsgesprächen beteiligt. Unsere Verhandlungsführer haben versucht, ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I