Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Aktuell: : Falscher Vorwurf
alle Meldungen »

10.10.2008

Kölner Stadt-Anzeiger

Pressespiegel

Falscher Vorwurf

Bild verkleinern
Werner Hoyers Reise

Leserbrief zum Wochenrückblick von Peter Berger "Mumbai und Mumpitz" (Ausgabe vom 27./28.9.)

Die Kommentierung meiner Teilnahme an dem Abendessen des Freundeskreises Köln-Indianapolis in Indianapolis habe ich als unfair und schlecht recherchiert empfunden. Nach einem eintägigen Aufenthalt in Istanbul zwecks Rede zur Stabilität im Südkaukasus und der Teilnahme an der Sonderfraktionssitzung zur Finanzkrise in Berlin am nächsten Tag habe ich mich auf eine lange geplante Reise in die USA aufgemacht - in der Nacht - , um nach intensivem Vortrags- und Gesprächsprogramm in Washington, El Paso / Texas, Indianapolis, anschließend New York bei den Vereinten Nationen, danach mit der letzten Maschine nach Deutschland zurückzufliegen. So viel zum Thema Lustreise.

Natürlich hätte ich die Bitte meines Kollegen und Freundes Volkmar Schultz, der sich bewundernswert darum bemüht, die Städtepartnerschaft mit Indianapolis am Leben zu halten, an dem geplanten Essen teilzunehmen, ablehnen können. Damit wäre ich meiner Aufgabe als Kölner Abgeordneter aber nicht gerecht geworden, erst recht, da überhaupt keine Kosten entstehen. Ich war sowieso vor Ort. Ich hätte es ziemlich merkwürdig gefunden, den Abend vor meinem Auftritt an der University of Indiana an irgendeiner anderen Stelle in Indianapolis zu verbringen als bei dieser Partnerschaftsveranstaltung, nur um mir eine hämische Kommentierung in meiner Heimatzeitung zu ersparen.

Wie oft höre ich die Klage, dass das Bürgerengagement für unsere Städtepartnerschaften von der Politik weitgehend im Stich gelassen wird. Andererseits weiß ich, dass gerne das Bild vom reisewütigen und lustveranstaltungsorientierten Abgeordneten gezeichnet wird, das dann als weiterer Beleg für die von den Politikern selbst verschuldete Politikverdrossenheit herhalten kann. Dagegen wehre ich mich.

Dr. Werner Hoyer, stellvertretender Vorsitzender der FDP-Fraktion, Berlin / Köln

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 25.03.2015 Sterck: Vertrauen in Stadtdirektor erschüttert FDP fordert wegen Neuauszählung Sondersitzung des Rates Ralph Sterck, MdR
Das Verwaltungsgericht hat der Klage der CDU bezüglich der Auszählung im Briefwahlstimmbezirk 20874 (RodenkrichenII/Weiß/Sürth) ... mehr
Mo., 16.03.2015 Yvonne Gebauer ist neue Vorsitzende der FDP-Köln Kreisparteitag wählte neuen Vorstand Thomas Barann, Matthias Pergande, Magnus Tessner, Yvonne Gebauer, Bettina Houben, Lorenz Deutsch, Annette Wittmütz, Maria Artmann, Ralph Sterck und Gerd Kaspar (v.l.)
Die Freien Demokraten in Köln haben auf ihrem ordentlichen Kreisparteitag am Samstag im Klettenberger Brunosaal ... mehr
So., 15.03.2015 Niederschmetternde Kriminalstatistik Breite: Haben Polizeiführung und Stadtspitze Köln aufgegeben? Plakat zur KölnWahl 2004
FDP-Fraktionsgeschäftsführer Ulrich Breite erklärt: „Die ... mehr

Termin-Highlights


Mo., 13.04.2015, 19:00 Uhr
3. Info-Abend der Medienwerkstatt
Gerd Kaspar
Mit Roland Berger, Leiter der Stabsstelle für Medien- und lnternetwirtschaft der Stadt Köln Liebe Medieninteressierte in der ...mehr
Als Tagesordnung wird vorgeschlagen: 1. Eröffnung des Parteitages 2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung 3. Wahl eines ...mehr
Seminar der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit in Köln Mit wirksamen Talkingpoints können Sie Ihren Standpunkt ehrlich ...mehr

Politik-Highlights

Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Am 13. September 2015 wählen die Kölnerinnen und Kölner eine ...mehr

Mo., 03.11.2014
Erinnerungen an Manfred Wolf
Manfred Wolf
Rede von Ralph Sterck anlässlich der Trauerfeier zum Tode von Manfred Wolf Liebe Marianne Wolf, liebe Familie Wolf! Ich ...mehr
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, Bildungspolitische Sprecherin der ...mehr

alle Videos »

Videothek

Arena der Freiheit