Köln kann mehr
alle Meldungen »

25.09.2008

Kölnische Rundschau

Pressespiegel

Fahrgäste stehen im Dunkeln

Karl-Heinz Daniel, Mitglied der Bezirksvertretung Rodenkirchen
Karl-Heinz Daniel, Mitglied der Bezirksvertretung Rodenkirchen
Karl-Heinz Daniel, Mitglied der Bezirksvertretung Rodenkirchen
Bild verkleinern
Karl-Heinz Daniel, Mitglied der Bezirksvertretung Rodenkirchen
Aushänge sind abends schlecht zu lesen

Alte Menschen fühlen sich am Busbahnhof in Rodenkirchen wegen fehlender Beleuchtung nicht sicher.

Von Jennifer Held

Rodenkirchen - Wer zu später Stunde die An- und Abfahrtszeiten der Linienbusse am Bahnhof Rodenkirchen auf dem Fahrplan lesen will, der sollte eine Taschenlampe dabei haben. Denn an dieser Stelle fehlt eine Beleuchtung, so dass die Aushangfahrpläne in der Dunkelheit kaum zu finden, und erst recht nicht zu lesen sind. Hinzu kommt eine erhöhte Unfallgefahr, da auch die Bordsteinkanten des Bahnhofs nachts nur schlecht erkennbar sind.

Deshalb stellten die FDP-Fraktion und das Kölner Bürger Bündnis (KBB) bei der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung Rodenkirchen einen Antrag, der eine ausreichende Beleuchtung an dieser Stelle einfordert. "Die Idee entstammt eigentlich der Seniorenvertretung des Bezirks Rodenkirchen. Wir haben das an dieser Stelle einmal aufgegriffen", sagte Bezirkspolitiker Karl-Heinz Daniel (FDP).

In der Dunkelheit hätten viele ältere Menschen Schwierigkeiten, sich zu orientieren. "Der Sehradius ist bei Senioren im Dunkeln oft stark eingeschränkt", erläuterte Roswitha-Cornelia Burauen, Sprecherin der Seniorenvertretung. Dies würde ein Gefühl der Unsicherheit hervorrufen, welches durch eine ausreichende Beleuchtung nicht entstünde.

"Wir haben im Juni ein neues Beleuchtungskonzept verabschiedet, so dass es ohne großen Verwaltungsaufwand möglich sein sollte passende Laternen zu finden", zeigte sich Daniel optimistisch. Dem Antrag von FDP und KBB für eine bessere Beleuchtung des Bahnhofs Rodenkirchen stimmten die Bezirkspolitiker einstimmig zu.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mo., 09.02.2015 Durchstarten im "Solution Space" Unabhängige Oberbürgermeister-Kandidatin Reker eröffnet ihr Wahlbüro Ulrich Breite, Ralph Sterck, Henriette Reker, Hans Stein, Katja Hoyer und Christtraut Kirchmeyer bei der Eröffnung (v.l. - Foto: Stephan Wieneritsch)
Im "Solution Space" werden die Weichen gestellt. Die unabhängige Oberbürgermeister-Kandidatin und amtierende Sozialdezernentin Henriette ... mehr
Fr., 06.02.2015 Mehr Chancen für Kölner Handwerk Rat macht den Weg für beschränkte Ausschreibungen frei! Ulrich Breite, MdR
Nach einer Initiative von CDU und FDP hat der Rat in ... mehr
Mo., 15.12.2014 FDP setzt Zuweisungsreform, Chancen zur Berufsbildung und Unterbringung auf Schiffen und im Umland durch Gemeinsamer Antrag zur Flüchtlingspolitik im Rat Katja Hoyer, MdR
SPD, CDU, Grüne und FDP stellen zur kommenden Ratssitzung einen ... mehr

Termin-Highlights


Mo., 02.03.2015, 18:00 Uhr
Besuch bei Radio Köln
2. Info-Abend der Medienwerkstatt der FDP-Köln Liebe Medieninteressierte in der Kölner FDP, nach der erfolgreichen ...mehr

So., 15.03.2015 bis Mi., 18.03.2015, 18:00 Uhr bis 13:30 Uhr
lit.Cologne-Begleitseminar: Ist die Literatur (noch) Spiegelbild unserer Gesellschaft?
Wir begleiten die diesjährige lit.Cologne mit einem Seminar über die Lesekultur in unserem Lande und den Stellenwert von Literatur im ...mehr

Politik-Highlights

Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Am 13. September 2015 wählen die Kölnerinnen und Kölner eine ...mehr

Mo., 03.11.2014
Erinnerungen an Manfred Wolf
Manfred Wolf
Rede von Ralph Sterck anlässlich der Trauerfeier zum Tode von Manfred Wolf Liebe Marianne Wolf, liebe Familie Wolf! Ich ...mehr
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, Bildungspolitische Sprecherin der ...mehr

alle Videos »

Videothek

Arena der Freiheit