Köln kann mehr
alle Meldungen »

25.09.2008

Express

Pressespiegel

Rot-Grün will Klo-Masterplan

Ein
Ein "Urilift" - versenkbares Urinal gegen die Wildpinkelei in der City
Ein
Bild verkleinern
Ein "Urilift" - versenkbares Urinal gegen die Wildpinkelei in der City
Versenkbare Urinale allein könnten das Pipiproblem nicht lösen. Rat entscheidet heute

Von Robert Baumanns

In vielen U-Bahnhöfen oder an und unter Plätzen gab es sie früher: Öffentliche Toiletten. Aus Kostengründen wurden sie geschlossen – doch sie stehen vor einer Renaissance. Ein Klo-Masterplan soll Abhilfe schaffen.

Die Abfallwirtschaftsbetriebe wollten der Stadt zwei „Urilifte“ schenken – versenkbare Urinale, die der ekligen Wildpinkelei vor allem in der Altstadt Einhalt gebieten sollten. Jetzt soll daraus ein Sponsoringvertrag werden, aber: „Die versenkbaren Urinale allein können das Pipiproblem nicht lösen“, meint Grünen-Fraktionsvize Jörg Frank. Er fordert zusätzlich die Revitalisierung öffentlicher Toilettenanlagen.

Dies war bereits eine entscheidende Forderung vieler Kölner aus dem Bürgerhaushalt. Auch FDP-Fraktionschef und OB-Kandidat Ralph Sterck findet das gut. „Öffentliche Toiletten, wie wir sie früher in der Stadt an vielen Stellen hatten, können eine wirksame Maßnahme sein gegen die Wildpinkelei“, findet er.

Die Verwaltung soll jetzt prüfen, wo und unter welchen Voraussetzungen öffentliche Klos errichtet werden oder wieder in Betrieb genommen werden können. So zum Beispiel die Anlage unter dem Neumarkt.

Ein Klo-Masterplan soll dazu erstellt werden. Zur Kontrolle und zur Gewährleistung der Hygiene wären Ein-Euro-Jobs denkbar. Und so könnten Frauen und Männer vielleicht bald wieder für kleines Geld ihr Geschäft erledigen.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema "Mehr Sauberkeit".

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Do., 23.07.2015 Reißleine zu spät gezogen? FDP beantragt Aktuelle Stunde nach Bühnendebakel Noch Anfang Juli besichtigte die FDP-Fraktion die Bühnen-Baustelle
Der Wiedereröffnungstermin der Bühnen ist nicht zu halten und wird auf unbestimmte Zeit, aber mindestens um 10 Monate, verschoben! Dazu ... mehr
Fr., 10.07.2015 FDP fordert Umgehungsstraße zwischen Bergisch Gladbach und Köln Überregionaler Ansatz zur Lösung örtlicher Verkehrsprobleme Mögliche Trassenführungen
Seit langem sind die Überlegungen, wie die Innenstadt von Bergisch Gladbach und die mit Durchgangsverkehr besonders belastenden Stadtteile ... mehr
Fr., 26.06.2015 Breite: Statt Schrottimmobilie zu kaufen, neue Wohnungen bauen FDP zum Nein zum Kauf des „Chorweiler-Paketes“ Ulrich Breite, MdR
Ein Wohnkomplex mit 1.200 Wohnungen mitten in Chorweiler steht zur Zwangsversteigerung an. Die Immobilie ist im Zustand marode und mit ... mehr

Termin-Highlights

Liebe Porzer Freie Demokraten, OB-Kandidatin, Henriette Reker, lädt zum Stadtgespräch im Bezirk Porz ein: Wann: Montag, 3. August ...mehr
Henriette Reker, erste Oberbürgermsterin für Köln
Weitere Informationen folgen in Kürze Um Anmeldung wird gebeten unter fdp-fraktion@stadt-koeln.de oder telefonisch unter 0221/221-23830 ...mehr

Fr., 14.08.2015, 18:00 Uhr
Eröffnung des Infotainer am Neumarkt
Am 14. August 2015 läuten wir den offiziellen Wahlkampf und weihen unseren Infotainer im neuen Look am Standort Neumarkt um 18 Uhr ...mehr

Politik-Highlights

Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Am 13. September 2015 wählen die Kölnerinnen und Kölner eine ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede des Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Ralph Sterck, am 23. Juni 2015 anlässlich der Verabschiedung des ...mehr
Yvonne Genauer, MdL
Rede von Yvonne Gebauer, bildungspolitische Sprecherin der ...mehr