Köln kann mehr
alle Meldungen »

25.09.2008

Express

Pressespiegel

Rot-Grün will Klo-Masterplan

Ein
Ein "Urilift" - versenkbares Urinal gegen die Wildpinkelei in der City
Ein
Bild verkleinern
Ein "Urilift" - versenkbares Urinal gegen die Wildpinkelei in der City
Versenkbare Urinale allein könnten das Pipiproblem nicht lösen. Rat entscheidet heute

Von Robert Baumanns

In vielen U-Bahnhöfen oder an und unter Plätzen gab es sie früher: Öffentliche Toiletten. Aus Kostengründen wurden sie geschlossen – doch sie stehen vor einer Renaissance. Ein Klo-Masterplan soll Abhilfe schaffen.

Die Abfallwirtschaftsbetriebe wollten der Stadt zwei „Urilifte“ schenken – versenkbare Urinale, die der ekligen Wildpinkelei vor allem in der Altstadt Einhalt gebieten sollten. Jetzt soll daraus ein Sponsoringvertrag werden, aber: „Die versenkbaren Urinale allein können das Pipiproblem nicht lösen“, meint Grünen-Fraktionsvize Jörg Frank. Er fordert zusätzlich die Revitalisierung öffentlicher Toilettenanlagen.

Dies war bereits eine entscheidende Forderung vieler Kölner aus dem Bürgerhaushalt. Auch FDP-Fraktionschef und OB-Kandidat Ralph Sterck findet das gut. „Öffentliche Toiletten, wie wir sie früher in der Stadt an vielen Stellen hatten, können eine wirksame Maßnahme sein gegen die Wildpinkelei“, findet er.

Die Verwaltung soll jetzt prüfen, wo und unter welchen Voraussetzungen öffentliche Klos errichtet werden oder wieder in Betrieb genommen werden können. So zum Beispiel die Anlage unter dem Neumarkt.

Ein Klo-Masterplan soll dazu erstellt werden. Zur Kontrolle und zur Gewährleistung der Hygiene wären Ein-Euro-Jobs denkbar. Und so könnten Frauen und Männer vielleicht bald wieder für kleines Geld ihr Geschäft erledigen.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema "Mehr Sauberkeit".

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Do., 19.05.2016 Auf der Suche nach Mehrheiten Kölner Parteien bereiten sich auf die Landtags- und Bundestagswahlen im nächsten Jahr vor Yvonne Gebauer & Reinhard Houben
Von Susanne Happe Mitte Mai nächsten Jahres findet die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen statt, im Herbst die Bundestagswahl. Kölner ... mehr
Mi., 11.05.2016 Schwarz-Grün lässt Eltern für Leistungen bezahlen, die sie nicht erhalten Laufenberg: Kita-Beiträge sollen OGTS finanzieren Sylvia Laufenberg, MdR
CDU, Grüne, 'Deine Freunde' und Freie Wähler haben in der gestrigen Ratssitzung einen Änderungsantrag beschlossen, der die Rücknahme des ... mehr
Mi., 11.05.2016 Erfolgreicher Auftritt des Reker-Bündnisses Weitgehend gemeinsames Vorgehen der OB-Unterstützer im Rat FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
In der gestrigen Ratssitzung brachte Oberbürgermeisterin Henriette Reker den Entwurf des Doppelhaushalts 2016/2017 ein. In der sich ... mehr

Termin-Highlights

Ulrich Breite, MdR
Wegen des Feiertages verschiebt sich der talkingPott im Mai auf den Dienstag. Das Thema lautet: „Freie Meinung! Rutschen wir nach ...mehr
Volker Görzel
Mit Industrie 4.0 wird die Arbeitswelt auf den Kopf gestellt. Die fortschreitende Digitalisierung wird die Automation beschleunigen und die ...mehr
Dr. Michael Stückradt
FreiGespräch mit Dr. Stückradt Universität zu Köln – Universität in Köln Perspektiven der Universitätsstadt Köln Sehr geehrte ...mehr

Politik-Highlights

Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr
Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Die Kölnerinnen und Kölner wählen eine neue ...mehr

alle Videos »

Videothek

Friedrich-Jacobs-Preisverleihung 2015