Köln kann mehr
alle Meldungen »

22.09.2008

Innenministerium NRW

Meldung

Kölner Polizei meistert schwierige Demonstrationseinsätze mit großer Professionalität

Bild verkleinern
Innenminister Wolf: Kein Platz für Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

"Die Kölner Polizei hat die schwierigen Demonstrationseinsätze am Wochenende mit großer Professionalität gemeistert", sagte Innenminister Dr. Ingo Wolf gestern in Düsseldorf. "Sie hat dafür gesorgt, dass die Menschen friedlich demonstrieren konnten und ist konsequent gegen Gewalttäter vorgegangen."

Sein Dank galt den mehr als 4.000 eingesetzten Polizeibeamten, darunter rund 1.300 aus anderen Bundesländern, der Bundespolizei und den mehr als 700 Rettungs- und Feuerkräften für ihren engagierten Einsatz.

Der Innenminister lobte die große Mehrheit der friedlich demonstrierenden Menschen. Gleichzeitig verurteilte er die gewalttätigen Übergriffe von autonomen Linksextremisten. "Wer politisch anders Denkende mit Steinen, Knüppeln und Fäusten angreift, ist genauso intolerant und undemokratisch wie diejenigen, die er bekämpft", stellte Wolf fest.

"Die friedlichen Demonstrationen des breiten Bündnisses gegen den Kongress haben gezeigt, dass es rechtsextremen Gruppierungen wie Pro Köln auch in Zukunft nicht gelingen wird, mit dumpfer Propaganda Stimmen zu fangen", machte der Minister deutlich. "Rassismus und Fremdenfeindlichkeit haben keinen Platz in unserer Gesellschaft."

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I

Aktuelle Highlights

Mo., 18.09.2017 Solar-Pressmülleimer an 11 Standorten im Einsatz Einjähriger Versuch auf FDP-Initiative Dr. Rolf Albach
Sauberkeit ist ein Beitrag zum Gefühl von Sicherheit und Freiheit. Elf neue „Müllhaie“ in der Kölner Innenstadt helfen jetzt dabei. Die ... mehr
Do., 07.09.2017 Houben: Dauer-Staus schaden Wirtschaft FDP teilt Einschätzung der IHK zu drohendem Verkehrskollaps Reinhard Houben, MdR
Nach Einschätzung der Industrie- und Handelskammern steht das Rheinland vor dem Verkehrskollaps. Dies habe unabsehbare Folgen für die ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr

Termin-Highlights

Bundestag
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Parteifreundinnen und Parteifreunde, hiermit lade ich Sie herzlich zur gemeinsamen Sitzung des ...mehr

Di., 17.10.2017, 19:00 bis 20:30 Uhr
Das Gesicht der Stadt verändern sich
Ralph Sterck, MdR
Aktuelle Pläne und Projekte aus Sicht des Stadtententwicklungsausschusses Ralph Sterck ist seit 1999 für die FDP Mitglied des ...mehr

Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 ist Bundestagswahl Vor dem Hintergrund der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr