Köln kann mehr
alle Meldungen »

21.09.2008

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Interessengemeinschaft Weiden nicht benachteiligen

Dietmar Repgen, MdR
Bild vergrößern
Dietmar Repgen, MdR
Dietmar Repgen, MdR
Bild verkleinern
Dietmar Repgen, MdR
Repgen: Vorschläge für verkaufsoffene Sonntage nicht ablehnen

Die Stadt Köln legt einen Beschlussvorschlag für die verkaufsoffenen Sonntage im dritten Quartal 2008 vor. Dazu erklärt Dietmar Repgen, stellvertretender Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln:

"Diese Vorlage beinhaltet die Wünsche der Interessengemeinschaften und des Einzelhandelsverbands Köln für die verkaufsoffenen Sonntage in ihren Stadtteilen.

Für uns ist es nicht nachvollziehbar, warum die Bezirksvertretung Lindenthal den Wunsch der Interessenvertretung nach einem offenen Sonntag am 28.12.2008 in Weiden gegen die Stimmen der FDP-Fraktion abgelehnt hat.

Der Rat hat in seiner Sitzung am 13.12.2007 einstimmig beschlossen, drei verkaufsoffene Sonntage je Stadtteil freizugeben. Dass sich nun Bündnis 90 / Die Grünen mit einem mündlichen Änderungsantrag anmaßen, die Wunschtermine zu verhindern, ist leider wieder einmal typisch.

Dass der Wirtschaftsausschuss die Vorlage ohne Votum in den Rat verweist, zeigt, dass dem wirtschaftspolitischen Gremium der Stadt die Kraft fehlt, eindeutig für den Einzelhandel Stellung zu beziehen.

Ich habe im Ausschuss Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen der Verwaltungsvorlage zugestimmt und die wirtschaftsfeindliche Initiative der Grünen abgelehnt, damit die Interessengemeinschaften weiterhin einen verlässlichen Partner in den Gremien der Stadt haben.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Wirtschaft und Privatisierung: Der Staat ist kein guter Unternehmer.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mo., 23.02.2015 Einsatz für Bildungsqualität Yvonne Gebauer soll ab März die Kölner Liberalen führen Yvonne Gebauer, MdL
Von Ronald Larmann Katja Suding hat der FDP am Sonntag neues Selbstbewusstsein eingehaucht. Mit ihr als Spitzenkandidatin erreichten die ... mehr
Mi., 18.02.2015 FDP will für Bundesgartenschau kämpfen Sterck: Nicht nur städtebaulicher Gewinn für Köln
Zur Erklärung des Oberbürgermeisters und des Dezernenten für Stadtentwicklung, auf eine Bewerbung für eine Bundesgartenschau zur ... mehr
Mo., 09.02.2015 Durchstarten im "Solution Space" Unabhängige Oberbürgermeister-Kandidatin Reker eröffnet ihr Wahlbüro Ulrich Breite, Ralph Sterck, Henriette Reker, Hans Stein, Katja Hoyer und Christtraut Kirchmeyer bei der Eröffnung (v.l. - Foto: Stephan Wieneritsch)
Im "Solution Space" werden die Weichen gestellt. Die unabhängige Oberbürgermeister-Kandidatin und amtierende Sozialdezernentin Henriette ... mehr

Termin-Highlights

Mark Stephen Pohl, Mitglied der Landschaftsversammlung Rheinland
Thema: Aktuelle Ratspolitik Sehr geehrte Damen und Herren, ich lade Sie herzlich zu unserem ordentlichen ...mehr

Do., 12.03.2015, 19.00 Uhr
Sterck: Für Köln geplant und nicht gebaut
Ralph Sterck, MdR
Parteitag des FDP-Stadtbezirksverbands Nippes Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Parteifreundinnen und -freunde, hiermit ...mehr

So., 15.03.2015 bis Mi., 18.03.2015, 18:00 Uhr bis 13:30 Uhr
lit.Cologne-Begleitseminar: Ist die Literatur (noch) Spiegelbild unserer Gesellschaft?
Wir begleiten die diesjährige lit.Cologne mit einem Seminar über die Lesekultur in unserem Lande und den Stellenwert von Literatur im ...mehr

Politik-Highlights

Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Am 13. September 2015 wählen die Kölnerinnen und Kölner eine ...mehr

Mo., 03.11.2014
Erinnerungen an Manfred Wolf
Manfred Wolf
Rede von Ralph Sterck anlässlich der Trauerfeier zum Tode von Manfred Wolf Liebe Marianne Wolf, liebe Familie Wolf! Ich ...mehr
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, Bildungspolitische Sprecherin der ...mehr

alle Videos »

Videothek

Arena der Freiheit