Köln kann mehr
alle Meldungen »

27.10.2008

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Nein zu weiteren Starenkästen

Christtraut Kirchmeyer, MdR
Bild vergrößern
Christtraut Kirchmeyer, MdR
Christtraut Kirchmeyer, MdR
Bild verkleinern
Christtraut Kirchmeyer, MdR
Kirchmeyer: Autofahrer zahlen die Zeche

Die Stadt Köln legt für den Verkehrsausschuss die nächste Vorlage zur Installation von sieben weiteren Starenkästen auf der Zoobrücke und Inneren Kanalstrasse vor. Dazu erklärt Christtraut Kirchmeyer, Verkehrspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln:

"Diese Vorlage beinhaltet insgesamt sieben zusätzliche Starenkästen - drei in Richtung Innenstadt bis zur Hornstrasse und vier stadtauswärts, die rein gar nichts mehr mit Unfallverhütung an Brennpunkten zu tun haben. Danach wäre ja die ganze Strecke ein kompletter Brennpunkt. Sie sollen nur Ortsunkundigen das Geld aus der Tasche ziehen. Das macht Köln als Einkaufs- und Tourismus-Stadt unpopulär. Für uns ist das ganz klar Abzocke, denn es wurde von den "Experten" errechnet, dass die Stadt bis zu 1,0 Mio. € Mehreinnahmen erwartet. Da lacht doch das Herz des Kämmerers! Aber: das grenzt an Totalüberwachung der Autofahrer.

In der Verwaltungsvorlage wird dargestellt, wie sich die Unfallzahlen verändert haben. Auf dem Streckenabschnitt, der bereits überwacht wird, sank die Zahl der schweren Unfälle um 36% und gesamt um 18%. Auf dem jetzt zu beschließenden Abschnitt haben sich allerdings die Unfallzahlen auch nicht erhöht: die Zahl der schweren Unfälle sank um 31 % und gesamt um 10%. Die Gesamtunfallzahlen für Köln sind um 6% gesunken - warum dann Überwachung außer zur Freude des Stadtsäckels?

Es gäbe andere und wichtigere "Baustellen für Verkehrsüberwachung" in Köln als auf dieser Strecke. Auch zeigte eine Mitteilung in der Verkehrausschusssitzung am 19.08.2008 zum Unfallgeschehen 2007 in Köln keine Auffälligkeiten auf dieser Strecke. Hier stand die Zoobrücke stadteinwärts vom Pfälzischen Ring bis Amsterdamer Strasse auf der letzten (!) Stelle und die stadtauswärts führende Strecke war überhaupt nicht erwähnt.

Der Unfallberichte zeigte allerdings auf, dass schwere und tödliche Unfälle mit und durch Zweiradfahrer die Statistik schwer belasten. Hier ist der Ansatz für Prävention gegeben. Und auf den geplanten "Abzocke-Strecken" fahren Radler auf ihren eigenen Wegen!

Die FDP-Fraktion will, dass die Zoobrücke leistungsfähiger wird. Deshalb muss sie in beide Richtungen vierspurig ausgebaut werden. Zwischen Zoo und Deutz ist sie in beiden Richtungen bereits dafür vorgerüstet. Besonders an der Auffahrt in Riehl und der Abfahrt zur Rheinuferstraße sind bauliche Maßnahmen nötig. Auch der ADAC unterstützt uns in diesem Bestreben, die Zoobrücke vierspurig auszubauen, statt sie in einen Catwalk mit Blitzlichtgewitter zu verwandeln. Damit beweisen die Verkehrsexperten, dass unsere Forderungen in die richtige Richtung gehen."


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mo., 20.04.2015 FDP: Stadt muss bei ständigen Ampelausfällen selbst Verkehr regeln Houben: Verkehrssicherheit muss gewährleistet sein Reinhard Houben, MdR
Zum wiederholten Mal sind in Köln an einer verkehrsrelevanten Kreuzung, diesmal am Ehrenfeldgürtel/Venloer Straße in Ehrenfeld, die Ampeln ... mehr
Sa., 18.04.2015 Ja zu Schaffung einer Freihandelszone zwischen Europa und Nordamerika Freie Demokraten begrüßen Chancen durch TTIP Lorenz Deutsch
Zum TTIP-Protesttag am 18. April 2015 erklärt Lorenz ... mehr
Mo., 13.04.2015 Ansturm auf Frauenhäuser 802 Bedürftige abgewiesen - Marodes Gebäude soll ersetzt werden Sylvia Laufenberg, MdR
Von Bettina Janecek Der Zulauf zu den beiden Kölner Frauenhäusern ist ungebrochen: Erneut konnte nur ein Bruchteil der Frauen in Not, ... mehr

Termin-Highlights

Modell für das Historische Archiv und die Kunst- und Museumsbibliothek am Eifelwall
Der Termin wird auf den 29.4. verschoben! Auf ein Kölsch mit den Kölner Freien Demokraten Diskussion mit Dr. Bettina ...mehr

Sa., 09.05.2015, 10:00 Uhr
JuLis-Play: Asypolitik
In einem interaktiven Spiel befassen wir uns mit dem Thema Asylbewerber und Asylpolitik. Info: http://bit.ly/1auRToa Anmeldung: ...mehr

Politik-Highlights

Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Am 13. September 2015 wählen die Kölnerinnen und Kölner eine ...mehr

Mo., 03.11.2014
Erinnerungen an Manfred Wolf
Manfred Wolf
Rede von Ralph Sterck anlässlich der Trauerfeier zum Tode von Manfred Wolf Liebe Marianne Wolf, liebe Familie Wolf! Ich ...mehr
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, Bildungspolitische Sprecherin der ...mehr