Köln kann mehr
alle Meldungen »

11.09.2008

Express

Pressespiegel

Westerwelle: Absage an Schramma

Guido Westerwelle und Ralph Sterck mit
Bild vergrößern
Guido Westerwelle und Ralph Sterck mit "Schantall". Foto: Christoph Hennes
Guido Westerwelle und Ralph Sterck mit
Bild verkleinern
Guido Westerwelle und Ralph Sterck mit "Schantall". Foto: Christoph Hennes
"Ich unterstütze Ralph Stercks Kandidatur für das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Köln"

Von Robert Baumanns

Schlechte Nachricht für Oberbürgermeister Fritz Schramma (CDU): Weil FDP-Fraktionschef Ralph Sterck ebenfalls für das Amt des OB kandidiert, wollte Schramma an „überörtlicher Stelle“ mit der FDP sprechen, damit die Sterck zurückpfeift. Doch von da kommt eine glasklare Absage.

"Ich unterstütze Ralph Stercks Kandidatur für das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Köln, weil ich ihn seit vielen Jahren als kompetenten und sympathischen Liberalen kenne“, erklärt FDP-Chef Guido Westerwelle auf EXPRESS-Anfrage. „Ich schätze ihn, weil er für Leistungsbereitschaft, Weltoffenheit und Toleranz steht – genau so, wie wir Rheinländer sind. Ralph Sterck ist die liberale Alternative.“

Zurückpfeifen hört sich anders an, das hatte sich Schramma so sicher nicht vorgestellt. FDP-Landesgeneralsekretär Christian Lindner wird noch deutlicher: „Über Fritz Schramma kann ich mich nur wundern: Er hält die FDP wohl für die Hilfstruppe seiner Kandidatur“, poltert er aus Düsseldorf. „Es gibt für die FDP keinen Grund, mit Schramma zu sprechen. Stercks Kandidatur steht fest. Er hat dafür unsere volle Unterstützung, und das wird auch so bleiben.“

Zwar werden Sterck kaum mehr als vier Prozent der Stimmen zugetraut, aber genau die könnten Schramma gegen den rot-grünen Kandidaten Jürgen Roters (SPD) am Ende fehlen. „Ich trete am 7. Juni 2009 an. Und damit Basta“, so Sterck selber.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mo., 20.04.2015 FDP: Stadt muss bei ständigen Ampelausfällen selbst Verkehr regeln Houben: Verkehrssicherheit muss gewährleistet sein Reinhard Houben, MdR
Zum wiederholten Mal sind in Köln an einer verkehrsrelevanten Kreuzung, diesmal am Ehrenfeldgürtel/Venloer Straße in Ehrenfeld, die Ampeln ... mehr
Sa., 18.04.2015 Ja zu Schaffung einer Freihandelszone zwischen Europa und Nordamerika Freie Demokraten begrüßen Chancen durch TTIP Lorenz Deutsch
Zum TTIP-Protesttag am 18. April 2015 erklärt Lorenz ... mehr
Mo., 13.04.2015 Ansturm auf Frauenhäuser 802 Bedürftige abgewiesen - Marodes Gebäude soll ersetzt werden Sylvia Laufenberg, MdR
Von Bettina Janecek Der Zulauf zu den beiden Kölner Frauenhäusern ist ungebrochen: Erneut konnte nur ein Bruchteil der Frauen in Not, ... mehr

Termin-Highlights

Modell für das Historische Archiv und die Kunst- und Museumsbibliothek am Eifelwall
Der Termin wird auf den 29.4. verschoben! Auf ein Kölsch mit den Kölner Freien Demokraten Diskussion mit Dr. Bettina ...mehr

Sa., 09.05.2015, 10:00 Uhr
JuLis-Play: Asypolitik
In einem interaktiven Spiel befassen wir uns mit dem Thema Asylbewerber und Asylpolitik. Info: http://bit.ly/1auRToa Anmeldung: ...mehr

Politik-Highlights

Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Am 13. September 2015 wählen die Kölnerinnen und Kölner eine ...mehr

Mo., 03.11.2014
Erinnerungen an Manfred Wolf
Manfred Wolf
Rede von Ralph Sterck anlässlich der Trauerfeier zum Tode von Manfred Wolf Liebe Marianne Wolf, liebe Familie Wolf! Ich ...mehr
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, Bildungspolitische Sprecherin der ...mehr